BPOL-FL: Falsch abgebogen – 77-Jährige fährt in Bahngleise

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Langenhorn (ots) –

Gestern Abend gegen 18.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg-Westerland gerufen. Ein PKW hatte sich in den Bahngleisen festgefahren. Es wurde sofort die Bahnstrecke gesperrt, um Schlimmeres zu verhindern.

Die eingesetzte Streife konnte in Langenhorn (Kreis Nordfriesland) einen VW Golf feststellen, der sich ca. 10m hinter dem Bahnübergang in den Gleisen befand und sich festgefahren hatte. Es stellte sich heraus, dass die ältere Autofahrerin offensichtlich “falsch abgebogen” war und mit ihrem Fahrzeug in den Gleisbereich gefahren war. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Die 77-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Ihr Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Durch die einstündige Streckensperrung erhielten sechs Züge Verspätungen, ein Zug fiel ganz aus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Neues aus Haus Peters: Tetenbüller Geschenkideen zum Weihnachtsfest

0.0 00 (CIS-intern) – Was soll man schenken? Diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs Neue. Wenn der zu Beschenkende ein Mensch ist, der gerne liest und sich für Historisches interessiert, dann wird sich in der kleinen Eiderstedt-Bibliothek des Haus Peters in Tetenbüll sicher etwas finden lasse n, was ihm […]