BPOL-FL: Bundespolizisten verhaften gesuchten Marokkaner im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 22.15 Uhr kontrollierten
Bundespolizisten im Einreisezug aus Dänemark einen jungen Mann.
Dieser konnte jedoch keine Dokumente vorweisen.

Zwecks Identitätsfeststellung wurde der Mann mit zur Dienststelle
genommen. Dort ergaben die Ermittlungen, dass es sich um einen
28-jährigen Marokkaner handelte. Er wurde mit Haftbefehl wegen
räuberischem Diebstahls gesucht. Der Marokkaner wurde verhaftet und
ihm der Haftbefehl eröffnet.

Nach richterlicher Vorführung wurde er die Justizvollzugsanstalt
eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mädchen verpassen letzten Zug - Bundespolizisten helfen

0.0 00 Bredstedt (ots) – Samstagmorgen gegen 01.15 Uhr stellten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bredstedter Bahnhofs zwei junge Mädchen fest. In der Befragung stellten die Beamten fest, dass die beiden 15 und 16-Jährigen den letzten Zug in Richtung Norden verpasst hatten. Da die Streife in Richtung Niebüll weiterführte entschlossen […]