BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchten russischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Bereits am Freitag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der Autobahn einen Ford Transit mit litauischen Kennzeichen, der aus Dänemark kam. Bei der Kontrolle der Insassen wurde bei einem 27-jährigen Russen festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahls. Auch lag eine Fahndungsersuchen der Ausländerbehörde vor. Er war zur Ausweisung/Abschiebung ausgeschrieben.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 523,50 Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Schafflund - Kieslaster mit Ladung umgekippt

0.0 00 Schafflund (ots) – Montagnachmittag, 01.09.14, gegen 13:20 Uhr, kam es kurz hinter Schafflund auf der B199 zu einem Unfall, bei dem ein vollbeladener Kieslaster (32Tonnen) auf den Grünstreifen geriet und umkippte. Der 52- jährige Fahrer blieb dabei nur leicht verletzt. Das geladene Recyclingmaterial landete zum größten Teil auf […]