POL-FL: Polizeidirektion Flensburg – Einsatzgeschehen zum Jahreswechsel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Polizeidirektion Flensburg – Einsatzgeschehen zum Jahreswechsel
Bewerte diesen Beitrag

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Die Polizeien in der Stadt Flensburg, den Kreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland, sowie auf Sylt verzeichneten zum Jahreswechsel ca. 320 Einsätze. Diese waren, was die Anzahl betrifft, relativ gleichmäßig auf die Stadt und die Kreise verteilt. Das Polizeirevier Sylt musste in der Zeit von Donnerstag (31.12.2015), 18.00 Uhr, bis Neujahr, 12.00 Uhr, etwa 15 Mal ausrücken.

Herausragende Ereignisse waren dabei ein Dachstuhlbrand in Tönning, mehrere verletzte Personen durch Feuerwerkskörper in Großenwiehe und diverse Müllbrände in Flensburg. Insgesamt 16 Tiere waren vermutlich aufgrund des Silvesterlärms ausgebrochen.

Insgesamt war es ein eher ruhiges Einsatzgeschehen. Mehrere Streitigkeiten konnten geschlichtet werden und in Schleswig konnte eine Dame beruhigt werden, die sich über die Knallerei wunderte und derart verängstigt war, dass sie die Polizei anrief.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.