POL-FL: Nach Einbrüchen in Westerland Festnahme und U-Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Nach Einbrüchen in Westerland Festnahme und U-Haft
Bewerte diesen Beitrag

Westerland/Sylt (ots) – In der Nacht von Donnerstag (20.09.18) auf Freitag (21.09.18) wurde in Westerland in ein Restaurant in der Käpt’n-Christiansen-Straße eingebrochen. Der Täter öffnete zunächst gewaltsam ein Fenster und betrat anschließend das Restaurant. Er entwendete eine hochwertige Uhr, Alkoholika und einen Laptop und verschwand zunächst unerkannt durch das zuvor geöffnete Fenster. Der Einbruch wurde zum Teil von einer Videokamera aufgezeichnet. Außerdem hinterließ der Einbrecher einige Spuren. In derselben Nacht gab es einen weiteren Einbruchversuch in der Dünenstraße. Hier gelang es dem Täter allerdings nicht, in das Innere des Restaurants zu gelangen. Am Freitagvormittag wurden Beamte des Sylter Polizeirevieres in den Stadtpark in der Andreas-Nielsen-Straße entsandt. Eine stark alkoholisierte Person sollte sich dort in hilfloser Lage befinden. Vor Ort angekommen, trafen die Polizisten auf keinen Unbekannten. Es handelte sich um einen 41-jährigen Mann, der bereits wegen Eigentumsdelikten verurteilt worden war. In dessen Rucksack fanden die Beamten den aus dem Einbruch in der Käpt’n- Christiansen-Straße entwendeten Laptop. Der von der Überwachungskamera im Restaurant aufgezeichnete Einbrecher war eindeutig der nun alkoholisierte 41-Jährige. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und schließlich am späten Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Ob der 41-Jährige auch für den Einbruchversuch in der Dünenstraße verantwortlich ist, muss noch geprüft werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.