POL-FL: Husum – Raubüberfall: Prostituierte mit Schusswaffe bedroht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Raubüberfall: Prostituierte mit Schusswaffe bedroht
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Mittwochabend, 29.07.15, gegen 19:35 Uhr, erlangte ein unbekannter Mann unter einem Vorwand Zutritt zur Arbeitswohnung einer Prostituierten in der Wilhelmstraße in Husum, maskierte sich anschließend und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld.

Der Tatverdächtige entkam mit einem geringen Bargeldbetrag und entfernte sich in Richtung Am Steig und Beselerstraße.

Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann bislang nicht gestellt werden. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dünne Beine, braune Augen, kurze dunkelblonde Haare, helle Jacke oder Kapuzenpulli, beigefarbene Hose, dunkle Weste.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet, Spuren gesichert. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04841/830-0 bei der Kriminalpolizei in Husum.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.