POL-FL: Harrislee/ Kupfermühle – Internationaler Feuerwehreinsatz nach Wohnmobilbrand

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Harrislee/ Kupfermühle – Internationaler Feuerwehreinsatz nach Wohnmobilbrand
Bewerte diesen Beitrag

Harrislee (SL) (ots) – In der Nacht vom 26.02. auf den 27.02.14, gegen 00:45 Uhr, ist auf dem Pendlerparkplatz in Harrislee/ Kupfermühle ein Wohnmobil komplett ausgebrannt.

Vorbeifahrende Autofahrer haben den Brand der Kooperativen Regionalleitstelle über Notruf gemeldet. Sie setzte Beamte der Polizeistation Handewitt und die Feuerwehr aus Harrislee und Dänemark ein. Diese konnten das Wohnmobil zwar nicht mehr retten hatten den Brand aber mit vereinten Kräften schnell unter Kontrolle.

Anfangs war nicht klar, ob sich noch Menschen in dem Wohnmobil befanden. Dies bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Von dem Wohnmobil blieb nur noch das Gestell übrig. Der Gesamtschaden liegt deutlich im vierstelligen Bereich.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur genauen Schadensursache können noch keinen Angaben gemacht werden. Das Wohnmobil ist in Polen zugelassen und wurde zur Ausübung der Prostitution genutzt.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Polizei in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.