POL-FL: Flensburg – Zwei Vorfahrtsunfälle mit glimpflichem Ausgang

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Dienstagnachmittag, 14.01.14, kam es zu zwei Verkehrsunfällen in Flensburg verursacht durch Missachtung der Vorfahrtsregeln.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 14:50 Uhr im Kreuzungsbereich der Gertrudenstraße/ Hochstraße. Eine 48- jährige Renaultfahrerin befuhr die Hochstraße in Richtung Duburger Straße. Dabei übersah sie die Vorfahrtberechtigte 39- jährige Opelfahrerin aus der Gertrudenstraße kommend. Die beiden Pkws stießen zusammen und es entstand zum Glück nur eine Sachschaden von 2.500EUR. Der Renault war so stark beschädigt, dass er von einem Abschleppunternehmer geborgen werden musste.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 16:30 Uhr im Kreuzungsbereich der Westerallee/ Am Friedenshügel. Ein 70- jähriger dänischer Citroenfahrer wollte von der Lilienthalstraße auf die B199 in Richtung Handwitt einbiegen. Zeitgleich wollte ein 52- jähriger Opelfahrer die Kreuzung, bei auf grün geschalteter Ampel, von der Straße Am Friedenshügel in Richtung B199 passieren. In der Kreuzungsmitte trafen die beiden Pkws aufeinander. Beide Pkw Fahrer gaben an, bei grün geschalteter Ampel gefahren zu sein. Laut Zeugenaussage hatte der 52- jährige Opelfahrer wohl tatsächlich grün. Die eingesetzten Polizeibeamten des 1. Polizeireviers konnten einen technischen Defekt an der Ampelanlage ausschließen. An den fahrbereiten Pkws entstand ein Gesamtschaden von etwa 1.000EUR.

Zeugen die gesehen habe, bei welcher Ampelphase der dänische Citroenfahrer in die Kreuzung gefahren ist melden sich bitte beim 1. Polizeirevier Flensburg unter Tel.: 0461/484-0.

Beide Unfälle wurden vom 1. Polizeirevier in Flensburg aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.