BPOL-FL: Sturm – Züge fahren gegen Baum und Bauzaun im Gleis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Bordelum/Tornesch (ots) – Am Samstag gegen 12.30 Uhr kam es zu einem bahnhpolizeilichen Einsatz der Bundespolizei. Ein Zug der Nord-Ostsee-Bahn war im Bereich Bordelum (Kreis Nordfriesland) gegen einen im Gleis liegenden Baum gefahren. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie einen Zug der Nord-Ostsee-Bahn feststellen, der gegen eine ins Gleis ragende Baumkrone gefahren war. Offensichtlich war der Baum aufgrund des Sturmes umgeknickt. Mitarbeiter der Deutschen Bahn zerlegten die Baumkrone.

Am Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr wurde die Bundespolizei abermals alarmiert. Eine Regionalbahn hatte einen im Gleis liegenden Bauzaun überfahren. Der Zaun hatte sich unter dem Zug verkeilt, sodass der Zug im Bahnhof Tornesch angehalten werden musste.

Die 50 Reisenden wurden mit dem nächsten Zug weiter befördert. Das gesperrte Gleis konnte nach den technischen Maßnahmen der Feuerwehr gegen 04.30 Uhr wieder freigegeben werden.

Der Bauzaun stammte von einer Absperrung am Bahnsteig. Offensichtlich war dieser aufgrund des Sturmes aufs Gleis geweht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.