BPOL-FL: Litauer mit Aufsitzmäher im Kombi – Rechnung fingiert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Litauer mit Aufsitzmäher im Kombi – Rechnung fingiert
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Tarp/Hüsby (ots) –

Samstagabend gegen 22.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Skoda Octavia Kombi an der Autobahnabfahrt Tarp. Im Fahrzeug saßen zwei litauische Männer. Da der Kombi augenscheinlich schwer beladen war, ließen die Beamten den Kofferraum öffnen. Unter Decken stellten die Bundespolizisten einen Aufsitzrasenmäher fest. Dieser war aufgrund seiner Größe zum Teil zerlegt. Auf Befragen nach der Herkunft legten die beiden 19 und 20-jährigen Litauer eine handgeschriebene Rechnung vor.

Angeblich war der Rasenmäher und eine Motorsense in Norwegen gekauft worden. Nach Kontaktaufnahme mit der dänischen Polizei konnte ermittelt werden, dass die angegebene Firma überhaupt nicht existierte.

Die Gegenstände wurden präventiv sichergestellt. Sie dürften einen Wert von acht bis zehntausend Euro haben.

Eine halbe Stunde später kontrollierte eine weitere Streife der Bundespolizei einen Alfa Romeo auf dem Parkplatz Hüsby. Im Fahrzeug saßen drei Männer. Die Rumänen im Alter von 33 bis 39 Jahren hatten auf der Rückbank einen großen unverpackten Flachbildfernseher. Des Weiteren kamen zwei Laptops und zwei elektronische Werkzeuge zum Vorschein.

Für diese Gegenstände konnte keine Eigentumsnachweise erbracht werden. Es wurden widersprüchliche Angaben zur Herkunft gemacht. Somit wurden auch diese sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.