Zu Hause Öl pressen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(Werbung) – Viele Menschen machen wieder mehr selbst. Alte, fast schon vergessene Arbeiten, wie zum Beispiel das Einkochen von Obst oder Gemüse erleben seit geraumer Zeit ein echtes Revival. Wiederum andere mahlen ihr Mehl selbst und backen daraus allerlei Leckereien. Und wiederum andere würden gerne Öl in der heimischen Küche herstellen. Öl selbst herstellen, dies klingt erst einmal ziemlich kompliziert. Doch mit einer Ölpresse geht das einfacher vonstatten, als man vielleicht annehmen mag. Online kann man beispielsweise ganz einfach eine Ölpresse kaufen.

Welches Öl lässt sich zu Hause herstellen?

Öl, welches in der heimischen Küche hergestellt wird, ist immer kaltgepresst. Das heißt, dass man in den eigenen vier Wänden Öl von bester Qualität herstellen kann. Denn in kaltgepressten Ölen finden sich die meisten wertvollen Inhaltsstoffe. Allerdings weißt selbstgepresstes Öl einen kleinen Schönheitsfehler auf. Hier können sich nämlich Trübstoffe am Boden absetzen. Dies ist aber wirklich nur ein Schönheitsfehler und beeinträchtigt weder den Geschmack noch die Qualität des Öls.

Öl selbst pressen: Was sind die Vorteile?

Wer die Absicht hegt, in der heimischen Küche selbst Öl herzustellen, der wird sich vermutlich die Frage nach eventuell vorhandenen Vorteilen stellen. Und diese liegen in der Hand. Denn mit einer Ölpresse ist es möglich, immer gerade so viel Öl herzustellen, wie benötigt wird. Weiterhin kann man natürlich komplett selbst bestimmen, was alles in das Öl hineinwandert. Das heißt man kann immer die Nüsse oder Kerne nutzen, die gerade vorrätig sind.

Ein weiterer großer Vorteil des Selberpressens ist, dass man sowohl das Öl aber auch den Trester verwenden kann. Ein Punkt, der für alle von besonders großer Bedeutung ist, ist die Tatsache, das Öl, welches man selbst hergestellt hat, mit Sicherheit frei von unerwünschten Zusatzstoffen ist. Natürlich vorausgesetzt, dass man bei der Herstellung auf Bio-Zutaten zurückgreift.

Wie lagert man selbst hergestelltes Öl?

Selbst hergestelltes Öl muss nicht unbedingt sofort verwendet werden. Allerdings muss man an dieser Stelle sagen, dass frisch gepresstes Öl am besten schmeckt und besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe aufweist. Wer auf Vorrat pressen möchte, der sollte das selbst gepresste Öl in dunkle Flaschen abfüllen und diese kühl lagern. Bei der Lagerung im Kühlschrank bleibt selbst gepresstes Öl etwa fünf Monate stabil.

Foto: pixabay.com / congerdesign

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig - Carportbrand im Stadtfeld, Polizei kann Brandstiftung nicht ausschließen und sucht Zeugen und Hinweisgeber

5.0 01 Schleswig (ots) – Am frühen Mittwochabend (16.02.22), um 18.15 Uhr, wurde der Brand eines Carports im Stadtfeld gemeldet. Das Carport wurde durch das Feuer völlig zerstört, das angrenzende Gebäude beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50000 Euro. In dem Carport wurde hauptsächlich Hausmüll/Müll aufbewahrt. Durch den starken […]