Urlaubsmesse – Werbung für Nordfriesland machen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(Werbung) – Urlaubsmessen haben nach wie vor Tradition und in erster Linie geht es darum, den Besuchern ein Urlaubsland oder einen Ort näherbringen zu können. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn der Stand auf der Messe auch ein optimales Design zu bieten hat. Ist die Messewand beleuchtet, ist dies ein erster Schritt. Aber auch weitere Tipps für die Gestaltung des Standes sind von Interesse.

Foto: von oliver heine auf Pixabay

Hochwertige Produkte auswählen

Bei der Gestaltung des Messestandes kommt es darauf an, dass mit hochwertigen Materialien gearbeitet wird. Gut ist es, zahlreiche verschiedene Fotos von Nordfriesland einzusetzen. Was würde sich der Besucher der Messe von einem Urlaubsort erwarten? Was hat Nordfriesland zu bieten? Diese Fragen sollten bereits bei der Planung des Messestandes beantwortet werden, denn sie haben einen hohen Einfluss auf die weitere Gestaltung. So kann am Messestand viel mit Fotos gearbeitet werden. Diese lassen sich auch an der Messewand befestigen. Grundsätzlich ist es von Vorteil, einen sehr großen Stand zu haben. So kann mit viel mehr Effekten gearbeitet werden. Aber auch dann, wenn das Budget nur für einen kleinen Stand reicht, besteht die Option, aus diesem viel zu machen.

Hochwertige Fotos sind ebenso ein wichtiger Faktor, wie hochwertige Messewände, eine gute Beleuchtung und auch kleine Extras. Kugelschreiber, Prospekte und Flyer sind ein Aspekt, der nach wie vor die Besucher auf einer Messe oder Veranstaltung anspricht.

Nordfriesland in den Vordergrund setzen – interaktive Techniken helfen

Für einen guten Auftritt ist es wichtig, auch direkt zu sehen, um was es bei dem Messestand geht. Die Besucher sollten wissen, um welches Land oder welchen Ort es sich handelt und was sie hier für Informationen erhalten können. Daher sollte das Thema immer im Vordergrund stehen. Es ist wichtig, dass es hier ausreichend Details gibt, um sich einen Urlaub vorstellen zu können. Gleichzeitig besteht heute die Möglichkeit, mit vielen interaktiven Techniken zu arbeiten. Der QR-Code ist nur eine der Varianten. Er kann als sehr gute Alternative zum Flyer verwendet werden. So ist es möglich, über den Code Informationen rund um Nordfriesland einfach interaktiv an die Interessenten zu senden. Viele Besucher auf Messen wissen es zu schätzen, dass sie nicht so viele Broschüren tragen müssen.

Nächster Beitrag

POL-FL: Friedrichstadt/Husum - Polizei warnt vor Trickbetrügern: Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter unterwegs!

5.0 01 Polizeidirektion Flensburg (ots) – Eine 80-jährige Seniorin aus Friedrichstadt ließ sich Donnerstagmittag (05.11.20) nicht beirren: Als ein angeblicher Wasserbeschaffungsverband-Mitarbeiter gegen 12 Uhr an ihrer Haustür klingelte und vorgab, dass in der Nachbarschaft ein Rohrbruch behoben werden und er deshalb ihren Haupthahn im Badezimmer abdrehen müsse, verlangte die Hausbewohnerin […]