POL-FL: Westerland/Sylt – 15-Jähriger und 18-Jähriger stehen im Verdacht diverse Einbrüche in geparkte Autos verübt und weitere Straftaten begangen zu haben

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland / Sylt (ots) – Zwei junge Sylter (15 und 18 Jahre alt) konnten nun als Tatverdächtige diverser Einbrüche in geparkte Autos in Westerland in der Nacht vom 29.03.21 auf den 30.03.21 ermittelt werden. Zuvor waren die jungen Männer am späten Abend mit der Regionalbahn von Niebüll nach Westerland gefahren und hatten aus dieser sieben Nothammer gewaltsam aus den Halterungen gerissen und anschließend entwendet. Außerdem wurde während dieser Fahrt in dem Zug eine Seitenscheibe beschädigt. Die Nothammer wurden dann anschließend offensichtlich zum Zerstören der PKW-Seitenscheiben genutzt. Insgesamt wurden sieben Autos beschädigt.
Bereits am frühen Morgen des 30.03.21, gegen 02.00 Uhr, wurden Polizeibeamte des Polizeirevieres Sylt zum Strandübergang in der Straße Gaadt in Westerland entsandt, da von dort eine hilflose Person gemeldet wurde. Vor Ort trafen die Beamten auf die o.g. jungen Männer. Der 15-Jährige war aufgrund Alkoholgenusses nicht mehr in der Lage allein aufzustehen. Ein im Rettungswagen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte der 15-Jährige die Beamten unentwegt, weshalb eine Anzeige wegen Beleidigung gefertigt wurde. Bei der Durchsuchung seiner Person stellten die Beamten einen Nothammer sicher. Der junge Mann gab zu, diesen am Abend in der Bahn entwendet zu haben.

Zeugenaussagen und weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Sylt führten letztlich dazu, die o.g. Straftaten den beiden jungen Syltern zuzuordnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Handewitt - Verhaftung auf der Autobahn nach Einreise aus Dänemark

0.0 00 Handewitt (ots) – Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr beobachteten Bundespolizisten einen in Dänemark zugelassenen Porsche GT, als dieser über die BAB 7 am ehemaligen Grenzübergang Ellund nach Deutschland einreiste. Die Streifenwagenbesatzung entschloss sich, dass Fahrzeug und dessen Insassen einer Kontrolle zu unterziehen.Der Porsche wurde auf den Parkplatz Handewitter Forst […]