POL-FL: Oldersbek (NF)- Tödlicher Verkehrsunfall; Bitte um Änderung der bisherigen Unfalldarstellung in den Medien

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Oldersbek (NF) (ots) – Am Freitag (19.08.2016) verstarb ein 15-jähriger nach einem Unfall auf der Kreisstraße 135 (Husumer Straße) in Oldersbek. Drei weitere Beteiligte kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein Rollerfahrer mit seinem Sozius gegen 18.50 Uhr den kombinierten Fuß- und Radweg der Husumer Straße. Der Fahrer beabsichtigte aus Richtung Rantrum kommend vom Radweg auf/über die Straße zu fahren und stieß hierbei mit einem entgegenkommenden BMW zusammen.

Ein 15-jähriger verstarb noch an der Unfallstelle, ein 17-jähriger kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen müssen ergeben, welcher der beiden Jugendlichen tatsächlich das Kleinkraftrad geführt hatte und wer Sozius war. Im Sinne der Angehörigen bittet die Polizei entsprechend anders lautende Unfalldarstellungen in den Medien zu ändern.

Die beiden Pkw-Insassen, 34 und 11 Jahre, wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, vermutlich aufgrund eines Schocks.

Ein Sachverständiger wurde zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Die beiden Fahrzeuge wurden hierzu sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mann zieht "Line" im Zug - Zeuge ruft die Bundespolizei

0.0 00 Westerland/Sylt (ots) – Am Samstag gegen 13:00 Uhr beobachtete ein Reisender in der NOB nach Westerland/Sylt einen 40 jährigen Mann dabei, wie dieser im letzten Waggon eine sogenannte “Line” zog. Da er damit nicht einverstanden war, rief er den Zugbegleiter und teilte ihm seine Beobachtungen mit. Dieser wiederum […]