POL-FL: Flensburg/Umland: Polizeistationen des 2. Polizeirevieres wieder geöffnet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Die im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossenen Polizeistationen des 2. Polizeirevieres in der Stadt Flensburg und im Umland sind wieder geöffnet.

Vor Aufsuchen einer Dienststelle wird weiterhin um vorherige telefonische Kontaktaufnahme gebeten. Beim Aufsuchen einer Dienststelle bitten wir um Mitführen und Aufsetzen eines Mund-Nase-Schutzes. Für Anzeigenerstattung bitten wir, die Online-Wache der Landespolizei zu nutzen. Diese ist Tag und Nacht unter dem folgenden Link zu erreichen: www.schleswig-holstein.de/Onlinewache In Notfällen wählen Sie die 110!

Die Polizeistationen sind mit Ausnahme der Polizeistation Friesischer Berg wieder zu den gewohnten Bürgersprechzeiten erreichbar:

Im Stadtgebiet Flensburg: Montag – Freitag, 10:00 – 11:00 Uhr und 16:00 – 17:00 Uhr:

Polizeistation Weiche (0461 – 99875400) Polizeistation Mitte (0461 – 15018650) Polizeistation Engelsby/Tarup (0461 – 99875410) Polizeistation Nord (0461 – 484 4270) Polizeistation Mürwik-Fruerlund (0461 – 484 4220)

Im Flensburger Umland:

Polizeistation Handewitt (04608 – 6061370) Montag: 10:00 – 12:00 Uhr Donnerstag: 14:00 – 16:00 Uhr

Polizeistation Husby (04634 – 9397980) Montag: 10:00 – 12:00 Uhr Donnerstag: 16:00 – 18:00 Uhr

Polizeistation Glücksburg (04631 – 4050120) Dienstag: 16:00 -18:00 Uhr Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr

Polizeistation Schafflund (04639 – 362990 0) Montag: 15:00 – 17:00 Uhr Donnerstag: 09:00 – 11:00 Uhr

Polizeistation Harrislee (0461- 707095) Montag: 10:00 – 12:00 Uhr Mittwoch: 15:00 – 17:00 Uhr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4606032 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Katharinenheerd - Schafe im Gleis verursachen Polizeieinsatz

0.0 00 Katharinenheerd (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.45 Uhr erhielt die Leitstelle der Bundespolizei Kenntnis über Tiere im Gleis auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording. Ein Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn hatte auf der Fahrt Richtung St. Peter Ording auf Höhe Katharinenheerd Schafe am Gleis gesichtet und die Bundespolizei […]