Keine Wettfahrten am vorletzten Tag beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Am Samstag konnten beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt keine Wettfahrten gestartet werden. Der Wind war zu schwach, um weitere Rennen im Slalom austragen zu können. So verlebten die besten Windsurfer der Welt zusammen mit den zahlreichen Besuchern einen sonnigen Herbsttag am Brandenburger Strand.

Auch am Sonntag ist bei knapp drei Windstärken nicht mehr mit Starts beim größten Windsurf-Event der Welt zu rechnen. Die Zuschauer können sich am Finaltag aber auf eine stimmungsvolle Siegerehrung mit Robby Naish freuen. Die Surf-Ikone wird den neuen Weltmeistern im Slalom und Freestyle der Herren sowie dem Waveriding der Damen die Siegerpokale überreichen.

Foto: http://act-agency-media.com

PM: 9pm media

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

SKA pur im Husumer Speicher - Rantanplan

0.0 00 (CIS-intern) – Rantanplan gelten seit 1995 als DIE deutsche Skapunk-Band schlechthin. Die Konzerte sind berüchtigt und machen die Revolution tanzbar. Die Band spielt tolle Shows, im Publikum skanken und feiern Anhänger unterschiedlichster Subkulturen fröhlich nebeneinander. Geschätzt werden Rantanplan für ihre textliche Tiefe und Breite, wobei sich kritisch-politische Töne […]