BPOL-FL: Süderlügum – Strohballen auf Anhänger verrutscht – Bundespolizisten untersagen gefahrenabwehrend die Weiterfahrt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Süderlügum (ots) – Gestern Abend gegen 19.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei ein landwirtschaftliches Gespann auf. Ein Traktor zog einen mit 26 Strohballen beladenen Anhänger im Bereich Süderlügum.

Die Beamten bemerkten, dass die Ladung verrutscht war und zwei Strohballen auf die Straße zu fallen drohten (siehe Bild).

Die Bundespolizisten stoppten das Gefährt gefahrenabwehrend und untersagten dem 32-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Ein zweiter Traktor wurde hinzugerufen und stellte die Ladungssicherheit wieder her.

So konnte die Fahrt nach 30 Minuten weitergehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4657824 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Drei Autofahrer unter Drogeneinfluss - BTM und Falschgeld sichergestellt

0.0 00 Flensburg (ots) – Am Dienstag (21.07.20) stellte die Polizei Flensburg drei Autofahrer fest, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Auto gefahren sind. Allen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen 22:00 Uhr wurde eine Streife zu einer Tankstelle in die Neustadt geschickt, da dort eine Person […]