BPOL-FL: Schließfach im Bahnhof geöffnet – 100 Gramm Marihuana sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Heute Morgen wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Husum gerufen. Ein Bahnmitarbeiter hatte bei der Überprüfung der Schließfächer festgestellt, dass das Entgelt für die Einlagerung nicht gezahlt wurde und das Schließfach geöffnet. Die Streife der Bundespolizei fand dort eine Laptoptasche und ein Handtuch. In diesem Handtuch befand sich eingerollt ein Umschlag mit einer luftdicht verpackten Substanz. Die Beamten hatten den Verdacht, dass es sich um Rauschgift handeln könnte und zogen den Zoll hinzu.

Nachdem ein Rauschgiftspürhand anschlug, bestätigte sich der Verdacht. Die 100 Gramm Marihuana wurden sichergestellt und an den Zoll übergeben. Hinweise auf den Eigentümer ergaben sich nicht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

BPOL-FL: 13-Jähriger "Ausreißer" in Obhut genommen

0.0 00 Husum (ots) – Heute Morgen um 00.30 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Husum auf einen allein reisenden Jugendlichen aufmerksam. Dieser war mit dem Zug aus St. Peter Ording gekommen. Bei der Befragung, gab der 13-Jährige an, aus einer Jugendeinrichtung aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde abgehauen zu sein. […]