BPOL-FL: Polnischer Maurer mit Brecheisen in Reisetasche kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Samstagmorgen kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Einreisezug aus Dänemark einen Mann mit einer Reisetasche. Auf Verlangen händigte der Mann den Beamten einen polnischen Personalausweis aus. Er gab an, als Maurer in Dänemark gearbeitet zu haben.

Bei der Durchsicht der Reisetasche stellten die Bundespolizisten ein Brecheisen sowie Werkzeuge fest. Allerdings waren diese Gegenstände untypisch für einen Maurer und auch Mörtelanhaftungen fehlten.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass diese Werkzeuge als Tatmittel für Einbrüche verwendet wurden, beschlagnahmten die Beamten die Gegenstände.

Auch lagen zwei Aufenthaltsermittlungen von verschiedenen Staatsanwaltschaften gegen den 38-Jährigen vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Autofahrer umfährt geschlossene Halbschranke

0.0 00 Risum-Lindholm (ots) – Gestern Mittag gegen 13.00 Uhr wurde die Bundespolizei über einen lebensgefährlichen Sachverhalt auf der Bahnstrecke Hamburg – Westerland informiert. Ein Autofahrer hatte in der Ortschaft Risum-Lindholm (Kreis Nordfriesland) die geschlossene Halbschranke umfahren. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte vor Ort ermitteln, dass ein junger Autofahrer […]