BPOL-FL: Mit Surfbrettern über Gleise abgekürzt – Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Freitagnachmittag konnten Beamte der Bundespolizei bei der Bestreifung des Bahnhofes Niebüll einen jungen Mann dabei beobachten, wie er über die Bahngleise in Richtung des Pendlerparkplatzes ging.

Der Mann wurde sofort zur Rede gestellt. Der 29-Jährige gab auch zu, die Abkürzung über die Bahngleise genommen zu haben. Er war mit einem großen Rucksack und zwei Surfbrettern angetroffen worden.

Kurze Zeit später fuhr der Zug aus Tondern durch diesen Streckenabschnitt.

Den Mann erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: SL: Apotheke in Schleswig überfallen

0.0 00 Schleswig (ots) – In Schleswig wurde am Samstagmorgen (18.11.2017) gegen 10:30 Uhr eine Apotheke in der Mönchenbrückstraße überfallen. Ein unbekannter Täter bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Die Angestellte kam der Aufforderung nach und der Mann verließ die Apotheke mit einem geringen […]