BPOL-FL: Handewitt – Ukrainer mit Anscheinswaffen kontrolliert – Pistole zur Fahndung ausgeschrieben

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 00.45 Uhr kontrollierte eine Streife der
Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Kastenwagen auf dem Parkplatz
Handewitter Forst. Die Insassen wiesen sich mit ukrainischen Dokumenten aus. Bei
der Nachschau im Laderaum des Sprinters entdeckten die Bundespolizisten eine
große Anzahl von Waffen. Das Fahrzeug und die Männer wurden mit zur Dienststelle
genommen.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um 9 Softair-Langwaffen und zwei
Softair-Pistolen handelte (siehe Bild). Eine Pistole war zur Fahndung im
Schengener Informationssystem zur Sicherstellung durch Spanien ausgeschrieben.
Bei fünf Langwaffen und den Pistolen fehlten Prüfzeichen, sodass ein Verstoß
gegen das Waffengesetz vorlag.

Die Anscheinswaffen wurden sichergestellt; gegen den 30-jährigen ukrainischen
Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz
eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4500240
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Niederländer weist sich mit Führerschein des Bruders aus - Anzeige

0.0 00 Flensburg (ots) – Heute Mittag stellten Bundespolizisten bei der Kontrolle des Einreisezuges aus Dänemark einen jungen Mann fest. Dieser wies sich mit einem niederländischen Führerschein aus. Er gab an, seinen Pass vergessen zu haben. Zwecks weiterer Maßnahmen wurde er mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass […]