BPOL-FL: FL – Vier gesuchte Jugendliche im Bahnhof festgestellt; ruhiger Jahreswechsel

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Auch die Bundespolizei in Flensburg schaut auf einen relativ ruhigen Jahreswechsel und Start ins Jahr 2021 zurück. Lediglich neun Personen wurden im Zeitraum 31.12. bis 04.01. nach Zurückweisungen der dänischen Polizei bzw. nach erfolgter Einreise mit grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen.

Hier konnte durch die Beamten mittels erkennungsdienstlicher Behandlungen ermittelt werden, dass es sich um Männer im Alter von 21 bis 48 Jahren handelte die aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Algerien und Côte d’Ivoire kamen. Sie erhielten unter anderem Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz, gegen das Betäubungsmittelgesetz bzw. Erschleichen von Leistungen und wurden an die Ausländerbehörde übergeben.

Am Sonntag (03.01.2021) um 22:00 Uhr wurden Bundespolizisten auf vier Kinder/Jugendliche im Bahnhof Flensburg aufmerksam. Da sie sich nicht ausweisen konnten und eine Verständigung schwierig war, wurden sie in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle verbracht.

Dort konnte mittels Hinzuziehung eines Dolmetschers herausgefunden werden, dass es sich um vier Marokkaner im Alter von 12 bis 15 Jahren handelte, nach denen durch das Polizeipräsidium in Köln bereits gefahndet wurde. Sie waren dort aus einer Jugendeinrichtung abgängig. Zwecks Inobhutnahme und Klärung des Verbleibs wurden die vier Jungen gegen Mitternacht an das Jugendamt der Stadt Flensburg übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4803786 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Oldenswort: Unfallflucht in der Harbleker Chaussee

0.0 00 Oldenswort (ots) – Am Mittwoch (30.12.20) wurde gegen 11:50 Uhr ein Toyota Aygo in der Harbleker Chaussee in Oldenswort angefahren. Die Fahrerin parkte ihren Wagen in Höhe der Hausnummer 17. Ein größerer, grauer Pkw fuhr von hinten an dem Toyota vorbei und touchierte dabei den Außenspiegel. Der Fahrer […]