BPOL-FL: Elmshorn – Für zwei Ausreißer endete die Tour auf der Wache der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Elmshorn (ots) –

 

Gestern Morgen wurde die Bundespolizei durch einen Zugbegleiter im Bahnhof Elmshorn darüber informiert, dass er zwei Kinder ohne Ticket festgestellt hat. 

Eine Bundespolizeistreife nahm sich der 11 und 12-jährigen Jungen an und konnte ermitteln, dass sie bereits in Bredstedt in den Regionalexpress gestiegen waren. 

Die beiden Jungen waren aus einem Kinderschutzhaus in Nordfriesland abgehauen, um zu ihren Eltern zu reisen. Jetzt wurden sie in Obhut genommen und nach Rücksprache mit der Jugendbehörde erst einmal durch die Erziehungsberechtigten abgeholt. 

Nur eine Stunde später wurden die Beamten erneut zum Bahnsteig gerufen.
Ein 60-jähriger Mann war ebenfalls ohne Ticket von Neumünster nach Elmshorn unterwegs. Zudem weigerte er sich, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. “Der würde eh nichts bringen!” 

Er muss jetzt mit Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz und Erschleichen von Leistungen rechnen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Mehrere Männer schlugen Mittwochnachmittag in der Husumer Innenstadt auf 22-Jährigen ein, Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber

0.0 00 Husum (ots) – Am Mittwochnachmittag (22.12.21), gegen 15 Uhr, wurde ein 22-jähriger Mann vor einem Supermarkt in der Fußgängerzone/Norderstraße in Husum, von drei männlichen Personen scheinbar grundlos angegriffen und verletzt. Dem 22-Jährigen gelang es kurzfristig in Richtung Marktplatz wegzulaufen. Auf Höhe Rote Pforte wurde er dann aber wieder […]