BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet international gesuchten Rumänen im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Morgen gegen 08.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Zug aus Dänemark einen Mann. Dieser wies sich mit einer rumänischen Identitätskarte aus. Es stellte sich heraus, dass gegen den 48-Jährigen ein europäischer Haftbefehl bestand. Die rumänischen Behörden suchten ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr.

Er wurde festgenommen und nach richterlicher Vorführung in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert. Die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig prüft derzeit die Auslieferung nach Rumänien.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Leck (NF) - Taxifahrer alarmiert Polizei : 41-jährige psychisch Kranke in Rage

0.0 00 Leck (ots) – Sonntag, 16.03.14, 00:15 Uhr, alarmierte ein Taxifahrer die Polizei, weil eine Frau in der Lecker Marktstraße vor ein Taxi lief und aufgelöst schrie. Die Beamten konnten die 41-jährige zeitweise beruhigen. Sie war offenbar psychisch krank und eigentlich in einer Fachklinik untergebracht. Nach Rücksprache mit dem […]