World Cup der Drachenbändiger startet auf Sylt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Morgen beginnt in Westerland auf Sylt der MINI Kitesurf Worldcup. Vom 26. Juni bis zum 01. Juli werden sich die besten Kitesurfer aus Deutschland mit der Kitesurfelite aus aller Welt bei spektakulären Wettkämpfen messen. Das Sportevent am Brandenburger Strand bietet Nervenkitzel und Unterhaltung auf höchstem Niveau und ist mit 75. – 100.000 Besuchern eine der größten Veranstaltungen dieser Art weltweit.

Fotoquelle: Brand Guides

Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner blickt mit Spannung auf die kommende Woche: „Mit dem Kitesurf Worldcup 2012 vor Westerland auf Sylt können sich Anhänger dieser faszinierenden Sportart auf spannende Regatten und atemberaubende Bilder freuen.“ Teilnehmer aus rund 20 Ländern werden antreten, um sich in den Disziplinen Freestyle und Course Race wichtige Punkte für den europäischen Meistertitel zu sichern. Im Slalom kämpfen die schnellsten Kiter um den Weltmeistertitel der Saison 2012.

Minister Breitner betonte zum Auftakt des MINI Kitesurf Worldcups die Relevanz, die der Trendsports inzwischen im internationalen Wettkampfgeschehen erlangt hat: „Besondere Bedeutung erfährt die Veranstaltung auch durch den jüngsten Beschluss der internationalen Segelvereinigung ISAF, Kitesurfen mit der Disziplin Racing als Segeldisziplinen für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro/Brasilien zu benennen.“

Mario Rodwald (21) aus Rendsburg sowie Sabrina Lutz (23) aus Hamburg gelten als heißer Favorit im Freestyle, Christine Bönniger (25) aus Kiel und Florian Gruber (18) aus Garmisch-Partenkirchen werden im Race ihre Titelambitionen unterstreichen.

DEDERICHS REINECKE & PARTNER