Top-Konzert im Husumer Speicher: Mokoomba

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Die Geschichte von Mokoomba beginnt 2001 im südafrikanischen Zimbabwe. In der Region, wo die riesigen Victoria-Wasserfälle und der Zambezi-Fluss eine unheimlich schöne Landschaft zaubern: Es ist die Region der Tonga, einem Volk, das zur Minderheit in Zimbabwe zählt, und deren Sprache, Tonga, sonst auch niemand versteht. In einem kleinen Dorf beschließen sechs Rhythmusfanatiker, Musik zu machen. Musik, die sowohl die Traditionen der Tonga würdigt, aber auch über den Tellerrand hinaus auf die Moderne schaut. In einem Wort: Afro-Fusion.

Foto: Presse Mokoomba

In den Songs begegnet man einer groovigen Mischung aus afrikanischer Tradition und westlicher Moderne. Traditionelle Rhythmen, Bläser- und Flötenmelodien und viel Perkussion werden mit Latin-Sounds, Soul, Funk und auch Beatbox verwoben.

Verpasst sie nicht, denn so klingt der Sommer!
http://www.mokoomba.com/

Freitag 8. Juni 2012 – 20.30 Uhr
Speicher Husum
Eintritt: 10 Euro
www.speicher-husum.de

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.nordfriesland-online.de – Nordfriesland-online Blog – Vielen Dank!