POL-FL: Flensburg – Nach Zeugenaufruf Festnahme

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Nur zwei Tage, nachdem ein Unbekannter versucht hatte, einen 35-Jährigen im Heiligengeistgang auszurauben, konnten Beamte vom 1. Polizeirevier am Mittwoch gegen 13 Uhr einen Tatverdächtigen festnehmen.

Eine Öffentlichkeitsfahndung wurde am Dienstag durch die engagierte Beteiligung diverser Medien und der Veröffentlichung auf der Facebookseite der „Polizei Flensburg, Schleswig-Flensburg und Nordfriesland“ geschaltet. Zum einen meldete sich die darin gesuchte Zeugin der Raub-Tat bei der Kriminalpolizei und zum anderen erkannte eine aufmerksame Zeugin einen Mann wieder, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Dieser hielt sich mit seinem Hund am Zob auf und konnte dort von alarmierten Polizisten festgenommen werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung des 28-Jährigen wurde ein Einhandmesser, wie in der Raub-Tat benutzt, aufgefunden. Der Tatverdächtige wurde anschließend von der Kripo Flensburg vernommen und gab ein Teilgeständnis ab.

OTS vom 04.04.17, 09.33 UHR POL-FL: Flensburg: Zeugin nach versuchtem Raub im Heiligengeistgang gesucht

Flensburg (ots) – Montagmorgen gegen 09:15 Uhr wurde ein 35-jähriger Flensburger das Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Der Mann ging im Heiligengeistgang und wurde dort von einer Person zu Boden geschubst, getreten und geschlagen.

Eine zufällig vorbeikommende Frau hat die Beiden angesprochen, wurde jedoch vom Geschädigten selbst weiter geschickt. Der Täter bedrohte sein Opfer anschließend noch mit einem Messer und verlangte Geld. Schließlich flüchtete er ohne Beute.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– ca. 26 – 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß – dunkelgraue Stoffmütze, dunkelgraue Jogginghose – helle Jacke Turnschuhe – auffällig war, dass er einen schwarzen Mischlingshund mitführte, der ein gelbes Tuch oder Leibchen trug.

Die Kriminalpolizei sucht nun dringend die Frau, die die Tat gesehen hat. Hinweise bitte an das Kommissariat 7: 0461 – 484 0.

OTS: Polizeidirektion Flensburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6313 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6313.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.