POL-FL: Dagebüll (NF) – Vandalismus in Hafennähe: Säge gegen Haltverbote, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Dagebüll (NF) – Vandalismus in Hafennähe: Säge gegen Haltverbote, Zeugen gesucht
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Dagebüll (NF) (ots) –

In der Nacht von Dienstag, 29.07.14, zu Mittwoch, 30.07.14, machten sich Unbekannte in Dagebüll am Kreisel nahe des Hafens an diversen Haltverbotschildern zu schaffen, zersägten die Masten und hinterließen eine Spur der Verwüstung:

Abgesägt hatte man die Schilder offenbar mit einem lautlosen Rohrschneider. Die geköpften Verkehrszeichen ließ man liegen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehren tausend Euro.

Für Hinweise, die zur Identifizierung von Verantwortlichen führen, ist von der Gemeinde eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgelobt.

Beamte vom Polizeirevier Niebüll leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04661/4011-0 beim Polizeirevier Niebüll.

Bereits Juni 2013 kam es hier zu ähnlich gelagerten Vandalismustaten. Dabei entstand ein Sachschaden von über 1600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.