POL-FL: Schwabstedt: Vermögensschaden nach neuerlicher Gewinnversprechung

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schwabstedt (ots) – In den vergangenen Wochen häufen sich die Meldungen von
falschen Gewinnbenachrichtigungen im Raum Nordfriesland. Dabei gaukeln die
Anrufer den überraschten Anrufern vor, einen hohen Geldbetrag gewonnen zu haben.
Bevor es zu einer Auszahlung des Gewinnes kommen kann, müssen die vermeintlichen
Glückspilze jedoch zunächst eine Gebühr als Sicherheit hinterlegen.

Erneut hatten Betrüger in einem Fall mit dieser Masche Erfolg. In Schwabstedt
wurde einer jüngeren Frau mitgeteilt, bei einem Gewinnspiel fast 20 000 Euro
gewonnen zu haben. Um die Geldsumme zu erhalten, müsse sie vorab jedoch Gebühren
in Form von Wertgutscheinen einer Internet-Vertriebsplattform für Computerspiele
entrichten. So machte sich die Mittdreißigerin auf und besorgte sich in
verschiedenen Einkaufsmärkten mehrere Gutscheine in einem Gesamtwert von fast
1000 Euro und teilte die Zahlencodes telefonisch mit. Nachdem die Gewinnsumme
erneut heraufgesetzt und weitere Gebühren verlangt wurden und sich die Frau
bewusstmachte, gar nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen zu haben,
verständigte sie die Polizei.

Folglich weist die Polizei erneut darauf hin, dass sich jeder vor Augen führen
sollte, dass man nur bei einem Gewinnspiel gewinnen kann, bei dem man sich aktiv
angemeldet hat. Ferner fordern seriöse Gewinnspielunternehmen keine
Vorauszahlungen. Bleiben Sie kritisch, geben Sie keine persönlichen Daten am
Telefon preis und beenden Sie das Gespräch.

Sprechen Sie bei Unsicherheiten Freunde oder Familienmitglieder an oder wenden
Sie sich an die Polizei.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Internetseite der polizeilichen
Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de .

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4465028
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum und Oldenswort: Polizei ermittelt nach zwei Bränden in Gebäuden

0.0 00 Husum und Oldenswort (ots) – In der Nacht zu Donnerstag (12.12.19) ist es in Husum und Oldenswort zu jeweils einem Brand in einem Gebäude gekommen. Dabei wurde eine Person verletzt, es entstand erheblicher Gebäudeschaden. Gegen kurz nach 23:00 Uhr wurde eine Streife des Polizeireviers Husum in die Danckwerthstraße […]