POL-FL: Husum: Ersthelfer retten Leben

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Donnerstag (23.11.2017) wurden drei Ersthelfer zu Lebensrettern. Gegen 09:30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst nach Husum zum Außenhafen zu einer leblosen Person gerufen.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten waren bereits drei Ersthelfer dabei, einen 70-jährigen Mann mittels Herzdruckmassage zu reanimieren. Die drei Männer hatten mitbekommen, dass eine Frau um Hilfe rief, da ihr Ehemann auf dem Beifahrersitz des Autos zusammengebrochen war. Die Drei zögerten nicht lange und zogen den Erkrankten aus dem Auto, setzten einen Notruf ab und fingen sofort mit der Wiederbelebung an. Der Rettungsdienst übernahm nach seinem Eintreffen die Reanimationsmaßnahmen und konnte den 70 Jährigen stabilisieren. Das Krankenhaus gab zwei Stunden später die erlösende Meldung, dass der Patient überleben wird.

Durch ihr beherztes Eingreifen haben die drei Ersthelfer, die alle aus Nordfriesland kommen und alle freiwillige Feuerwehrleute sind, erheblich dazu beigetragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei stellt erneut in Dänemark gestohlene Gegenstände sicher - Bosnier in Haft

0.0 00 Handewitt (ots) –   Nachdem die Bundespolizei am Sonntag einen in Dänemark gestohlenen Teleporter mit einem Wert von 30.000 Euro sichergestellt hatte (OTS von gestern) und ein Litauer in Haft genommen wurde, hat eine Streife der Bundespolizei gestern Abend einen aus Dänemark kommenden Mercedes Vito mit serbischen Kennzeichen […]