POL-FL: Husum: Drei Intensivtäter in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Dienstag (29.09.20) wurden von der Kriminalpolizei Husum drei Intensivtäter festgenommen. Den Tatverdächtigen im Alter von 16, 20 und 21 Jahre werden verschiedene Raub- und Körperverletzungsdelikte sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg wurden sie beim Amtsgericht Husum vorgeführt und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die Beschuldigten sollen die Taten in wechselnder Zusammensetzungen begangen haben. Dabei sollen sie zum Teil äußerst brutal vorgegangen sein. Ein ebenfalls zu dieser Gruppe gehörender 20-Jähriger wurde bereits im August zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt.

Gegen weitere mutmaßliche Mittäter der Gruppe wurden ebenfalls Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4721832 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Einbruch in Optiker-Geschäft, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Garding (ots) – Am frühen Samstagmorgen (03.10.20) wurde gegen 04.10 Uhr in ein Optiker-Geschäft in der Fischerstraße in Garding eingebrochen. Unbekannter/unbekannte Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten einen in der Fensterbank stehenden Sonnenbrillenständer mit über 30 Sonnenbrillen. Die Kriminalpolizei in Husum hat die Ermittlungen dieses Einbruchs aufgenommen […]