POL-FL: Flensburg: Mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Montagnacht (13.07.20) wurde ein 37-jähriger Mann festgenommen, nachdem er in ein Einfamilienhaus in der Schleswiger Straße eingestiegen war. Der Beschuldigte gelangte gegen 23.10 Uhr durch ein geöffnetes Fenster in das Haus und wurde von den Bewohnern überrascht.

Nach kurzer Flucht wurde er von der alarmierten Polizei in Tatortnähe festgenommen. Der Mann ist polizeibekannt und bereits wegen zahlreicher Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. Er wurde erst in der vergangenen Woche aus seiner neunmonatigen Haft entlassen.

Er wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwalt Flensburg beim Amtsgericht vorgeführt. Dort wurde für den 37-Jährigen Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4651907 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Guitar Heroes geht im August wieder an den Start

0.0 00 (CIS-intern) –  Der Corona-Virus Pandemie sind ja nahezu alle Veranstaltungen deutschlandweit zum Opfer gefallen. Ob groß oder klein, drinnen oder draußen, prominent besetzt oder mit weniger großen Namen gespickt. Corona hat vor keinem Event Halt gemacht! So fielen dem auch die beiden Guitar Heroes Festival im März und […]