In Husum: DIE NACHT DER 5 TENÖRE

Datum der Veranstaltung: 15. Januar 2019 | Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Foto: Ralf Grefkes(CIS-intern) – “Und es leuchteten die Sterne“ – Der Tourname der kommenden Wintersaison ist der Titel eine der bekanntesten und beliebtesten Opernarien die Giacomo Puccini je geschrieben hat.

Foto: Ralf Grefkes

Viele treue Fans in unterschiedlichen Altersgruppen kommen europaweit, um eins der wenigen Konzerte bundesweit zu sehen und vor allem, um diese einzigartigen Stimmen zu hören. Denn: Diese gehören zu den fünf stimmgewaltigen Tenören, die sonst in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf der Bühne stehen, für DIE NACHT DER 5 TENÖRE jedoch regelmäßig zusammenkommen, um in Begleitung eines Sinfonieorchesters ihr Publikum mit den bekanntesten Highlights zu verzaubern, welche die Klassik-Welt zu bieten hat.

Seit über 15 Jahren begeistern diese Star-Tenöre Tausende von Opernfreunden mit ihrer begehrten Konzertreihe DIE NACHT DER 5 TENÖRE und tauchen Sie ein in die Welt von Tosca, Aida, Rigoletto, Otello, Turandot, La Traviata, Carmen u.v.m.

Die durchweg hochwertig besetzte Produktion DIE NACHT DER 5 TENÖRE verspricht eine Vorstellung, die jedem Zuschauer den Atem stocken lässt. Ob langjähriger Opern-Kenner oder Klassik-Anfänger: Die Schönheit der einzelnen Stücke ist nicht nur für jeden Einzelnen hörbar, sondern auch unmittelbar spürbar.

Am 15.01.2019 kommt DIE NACHT DER 5 TENÖRE nach Husum und …

… es werden die Sterne wieder leuchten!

Die Nacht der 5 Tenöre
15.01.2019
Husum
NordseeCongressCentrum
Am Messeplatz 12-14, 25813 HUSUM
Beginn: 20.00 Uhr



Die Nacht der 5 Tenöre


Nächster Beitrag

BPOL-FL: Rinder am Gleis: Einsatz der Bundespolizei

4.0 01 Katharinenheerd (ots) – Freitagnachmittag gegen 14.00 Uhr wurde die Bundespolizei zur Bahnstrecke St. Peter Ordnung nach Tönning beordert. Ein Triebfahrzeugführer hatte Rinder im Gleis gemeldet und die Bundespolizei alarmiert. Die einsetzte Streife konnte auch im Bereich Katharinnenheerd drei Rinder an den Bahngleisen feststellen. Die Beamten stellten ebenfalls einen […]