BPOL-FL: Kontrolle im Bahnhof: Bundespolizei verhaftet gesuchten rumänischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Mittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen jungen Mann, der zuvor mit dem Zug aus Dänemark eingereist war. Der Mann konnte sich auch ausweisen, jedoch ergab die fahndungsmäßige Überprüfung, dass gegen en 31-jährigen Rumänen zwei Haftbefehle vorlagen.

Die Staatsanwaltschaft suchte den Mann wegen Diebstahls. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Dort wurde ihm der Haftbefehl eröffnet.

Da er die geforderte Gesamtgeldstrafe von 1035,- Euro nicht begleichen konnte wurde er in die Flensburger JVA eingeliefert. Dort verbringt er jetzt die nächsten 69 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrolle polnisches Fahrzeug: Sicherstellung von drei Fahrräder

0.0 00 Handewitt/Harrislee (ots) – Heute Morgen gegen 07.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden VW Passat an der BAB Abfahrt Harrislee. Der Fahrer wies sich mit polnischen Dokumenten aus. Im Laderaum entdeckten die Beamten diverse Fahrräder, Reitsättel und einen Fahrradträger. Auf Befragen der Beamten nach […]