BPOL-FL: Entlaufenes Pferd verursacht Polizeieinsatz

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Struckum (ots) – Heute Morgen gegen 07.30 Uhr wurde die Bundespolizei von einer Anruferin über ein entlaufendes Pferd an der Bahnstrecke Hamburg – Westerland informiert. Die Leitstelle der Bundespolizei erteilte sofort einen Langsamfahrbefehl für die durchfahrenden Züge in dem betreffenden Streckenabschnitt im Bereich Struckum (Kreis Nordfriesland).

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei sowie eine zusätzliche Streife der Landespolizei suchten den Bereich ab und konnte auch ein entlaufendes Pferd wieder auf eine Weide treiben.

Durch die polizeilichen Maßnahmen waren drei Züge betroffen. Sie erhielten Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Rangierunfall im Bahnhof

0.0 00 Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Rangierunfall im Bahnhof Niebüll informiert. Die eingesetzte Streife stellte vor Ort fest, dass es bei einer Rangierfahrt des DB Sylt Shuttles zu einer Entgleisung gekommen war. Die abgekoppelten Personenwagen des Autozuges sollten bereitgestellt werden und […]