BPOL-FL: Bundespolizei stellt Elektrowerkzeuge sicher

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Harrislee (ots) –

Heute Morgen um 04.45 uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Mercedes Kombi mit polnischen Kennzeichen an der Autobahnabfahrt Harrislee. Im Fahrzeug saßen drei junge Männer, die sich mit polnischen Dokumenten auswiesen. Da das Fahrzeug verdunkelte Scheiben hatten, ließen die Beamten den Kofferraum öffnen und staunten nicht schlecht. Dieser war ausgefüllt mit Elektrowerkzeugen wie Akkuschrauber, Winkelschleifer und anderen Werkzeugen. Es kam sogar ein großes Schweißgerät und vier hochwertige Reifen mit Alufelgen zum Vorschein. Zu guter Letzt fanden die Bundespolizisten noch vier Kartons mit Weinflaschen. Der Wert der Gegenstände dürfte mehr als 3000,- Euro betragen.

Auf Befragen nach Eigentumsbelegen konnten die drei Polen im Alter von 21,23 und 25 Jahren jedoch keine Kaufbelege vorweisen. Da die Herkunft der zum Teil hochwertigen Gegenstände zweifelhaft war, stellten die Bundespolizisten die Gegenstände präventiv sicher. Die Überprüfung eines möglichen Tatortes in Dänemark läuft derzeit.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Perspektivenwechsel“ - Inklusionsprogramm der Jugendherberge Niebüll mit dem Klettergarten Filu

0.0 00 (CIS-intern) – Rollstuhlfahrer hoch in den Bäumen? Wo gibt es denn sowas? Die Jugendherberge Niebüll hat gemeinsam mit dem Klettergarten „Filu“ ein inklusives Programm für „JEDEN“ entwickelt. Der nördlichste Klettergarten Deutschlands bietet damit ein völlig neuartiges Konzept: Die verschiedenen Parcours ermöglichen Kletterspaß mit und ohne Rollstuhl. Gemeinsam zu […]