Streichquartett der Hamburger Camerata live in Tönning

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Streichquartett der Hamburger Camerata live in Tönning
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Am Samstag den 16. November 2013 um 19.00 Uhr spielt das Streichquartett der Hamburger Camerata das Konzertprogramm „Schubertiaden“ in St. Laurentius-Kirche am Markt in Tönning. In diesem Konzert werden zwei der berühmtesten Streichquartette Franz Schuberts „Rosamunde“ und „Tod und das Mädchen“ gemeinsam mit lyrischen Werken von Josef Eichendorff und Eduard Mörike zur Aufführung gebracht.

Die Schauspielerin Sarah Kattih liest dazu aus „Aus dem Leben eines Taugenichts“ (J. Eichendorff) und „Peregrina“ (E. Mörike).

Foto: Mario De Mattia

Die Streichquartette Schuberts gehören zu den Meilensteinen der Quartettliteratur und eröffnen nach den Streichquartetten der Klassik von Haydn, Mozart und Beethoven die neue Stilrichtung der musikalischen Romantik. Die aufgeführten Werke entstanden in den Jahren 1824 – 1826, welche zur Blütezeit des Individualismus und der Neuen Bürgerlichkeit in der Romantik gehören. In dieser Zeit entstanden zudem die für die Romantik typischen Künstlerbünde. So kamen auch die Freunde Schuberts zu ihren als „Schubertiaden“ bekannten Treffen zusammen.

In den sehr beliebten Konzerten „Musik & Dichtung“ präsentiert die Hamburger Camerata regelmäßig ausgefallene, durchdachte Programme. Hier tritt die Musik mit literarischen Werken in einen spannenden Dialog und führt so zu neuen Hörerlebnissen.

Karten für dieses Konzerterlebnis gibt es nur an der Abendkasse zu 12,-€ und 8,-€ ermäßigt.

PM: Christian Hoffmann
Kreiskantor im Kirchenkreis Nordfriesland (Süd)

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!