Speicher Husum: Folk, Improtheater und Polka am Wochenende

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Speicher Husum: Folk, Improtheater und Polka am Wochenende
5 (100%) 1 vote

Foto: Presse Allan Taylor / Fotograf Pollert(CIS-intern) – Schon ab heute, Donnerstag 29.9.2016, beginnt im Husumer Speicher ein abwechslungsreiches Wochenend-Programm. Da sollte für viele Interessierte etwas dabei sein. Ob man nun anspruchsvolle Musik hören möchte oder sich für sponatnes Theater interessiert. Hier die drei „tollen“ Tage im Speicher Husum!

Foto: Presse Allan Taylor / Fotograf Pollert

Do, 29.09. 20:30 Uhr
Allan Taylor

Allan Taylor (*1945) ist einer der bedeutendsten Liedermacher und Folkmusiker unserer Zeit. Angesehen bei seinen Musikerkollegen und bei seinem treuen Publikum. Mehr als 40 Jahre unterwegs, hat er eine große Zahl eindrücklicher und bedeutender Songs geschrieben. Das sind Lieder mit Tiefe, Erkenntnis und Reife. Allan Taylor beschreibt es als „zurückschauen auf den Weg, den du gereist bist, zu den Plätzen, an denen du warst, zu den Leuten, die du getroffen hast und nach vorne schauen, auf das, was von dem Weg noch übrig ist.“ Er hält in seinen Liedern die Lebenswelten der unscheinbaren Helden des Alltags fest. Vorgetragen mit warmer, sonorer Stimme und begleitet von seinem eindrucksvollen Gitarrenspiel.

Eintritt: VVK 12 €/ AK 15 € // bestuhlt

Fr, 30.09. 20:00 Uhr
Improtheater Tante Salzmann

Beim Improvisationstheater weiß man nie, was kommt und wohin etwas führt. Das Publikum liefert die Vorgaben fürs Spiel: Ort, Personen, Charaktereigenschaften oder Genre. Ad hoc setzen die Akteure von Tante Salzmann diese Impulse um. Ergebnis sind haarsträubende Minidramen, turbulente Tragödien, dahin schmelzende Liebesduette und hochkomische Monologe. Mit viel Musik, Verve und Esprit servieren die Kieler, seit 18 Jahren Fachbetrieb für spontanes Theater, eine unterhaltsame Show bei der kein Auge trocken bleiben wird.

Eintritt: VVK 8 €/ AK 10 € // bestuhlt

Sa, 01.10. 20:30 Uhr
Polkageist & Karo Fontana

Es war kalter Winter, als fünf Berliner Jungs die Wohnzimmer von Neuköllner WGs zum Beben brachten. Mit mehr Glück als Verstand, viel Wodka und in brachialem Tempo heizten sie durch die Stadt. Aus WG-Partys wurden U-Bahnhöfe. Aus U-Bahnhöfen wurden Kneipen und aus Kneipen wurden Klubs, Festivals und Straßenfeste. Der Polkageist war nicht aufzuhalten. Seit 2010 spukt der Polkageist durch Berlin und den Rest der Welt. Ihr Sound wird getragen von mitreißenden Trompeten und Akkordeonmelodien, wuchtigem Schlagwerk, schnellen Geigen- und Mandolinenläufen, treibenden Gitarrenrhythmen und einem stampfenden Kontrabass. Das breitgefächerte Spektrum an Liedern wird durch die inbrünstige Mehrstimmigkeit des Gesangs und die gewitzten Arrangements zu einem Polkaerlebnis geformt, das jedes Tanzbein abheben lässt.
Karo Fontana ist ein Folk(lore)-Menü aus dem Hamburger Karoviertel mit Einflüssen von Polka bis Fado, von Marseille bis Buenos Aires. Zu diesem Offbeat-Bankett servieren wir Akkordeon als Entrée, Geige als Hauptgang und Blasmusik zum Nachtisch.

Eintritt: VVK 10 € / AK 12 € // unbestuhlt