POL-FL: Husum, Tönning, Schwesing – Zeugenaufruf nach mehreren Wohnungseinbrüchen; Hinweise der Polizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum, Tönning, Schwesing – Zeugenaufruf nach mehreren Wohnungseinbrüchen; Hinweise der Polizei
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum, Tönning, Schwesing (ots) – Nach mehreren Einbrüchen in Husum und Tönning sucht die Kriminalpolizei Husum nach Zeugen.

Freitagmittag, gegen 12.10 Uhr, überraschte eine Wohnungsmieterin einen Einbrecher in der Adolf-Brütt-Straße in Husum, der daraufhin die Flucht ergriff. Der Mann hatte die kurzfristig offene Tür genutzt, als die Bewohnerin etwas verstauen wollte. Der junge Mann trug blaue Jeans und eine dunkle Jacke. Er entfernte sich ohne Diebesgut durch die Terrassentür in Richtung Sportplatz/Erichsenweg.

In der Zeit von 19.45 bis 23.30 Uhr verschafften sich am Freitag Unbekannte gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus der Straße Engelsburg in Schwesing. Hierbei wurde ein Fenster aufgehebelt und Schmuck sowie Bargeld entwendet.

In der Nacht von Freitag auf Samstag drang man in eine Wohnung im Husumer Kuhsteig ein. Es wurde ein Tresor aufgehebelt und eine Spielkonsole sowie Bargeld entwendet. Ein Zeuge hatte zwei flüchtende Personen beobachtet. Während der Aufnahme des Einbruchs fanden die eingesetzten Polizeibeamten eine größere Menge synthetischer Drogen in der Wohnung und stellten diese sicher. Der Mieter wird sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben.

In Tönning hatten es bisher unbekannte Einbrecher auf ein Einfamilienhaus in der Utholmer Straße abgesehen. Auf der Rückseite des Hauses brach man eine Balkontür auf. Da die Einbrecher nichts entwendeten, ist zu vermuten, dass sie hierbei gestört wurden. Die Tat muss in der Zeit von Samstag, 11.15 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr, geschehen sein.

Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Husum unter 04841-8300.

Die Polizei bittet darum, Personen oder Fahrzeuge, die in einem Bereich auffallen, unverzüglich an den Polizeiruf 110 zu melden. Sie als Anwohner haben den besten Überblick darüber, wer in Ihrer Gegend wohnhaft ist oder welches Auto nicht dorthin gehört. Merken Sie sich so viel wie möglich von den Personen, dem Fahrzeug und der Fluchtrichtung und geben Sie das in dem Telefonat an. Polizeiliches Ziel ist es immer, die Täter auf frischer Tat oder im Rahmen der Ermittlungen festnehmen zu können. Dafür benötigen wir Ihre Mithilfe.

Nicht zu unterschätzen ist die Nachbarschaftshilfe: Sprechen Sie sich mit ihrem Nachbarn ab, wenn Sie außer Haus sein sollten. Ein überfüllter Briefkasten ist für Einbrecher ein Hinweis, dass sich die Bewohner im Urlaub befinden könnten.

Auch bei kurzer Abwesenheit ist von Bedeutung, dass nicht nur Haus- und Wohnungstüren verschlossen, sondern auch Fenster geschlossen werden. Auf Kipp stehende Fenster sind für einen Einbrecher „offene“ Einstiegsmöglichkeiten. Denken Sie bitte daran, Schuppen oder Garagen zu verschließen, da man dort aufgefundene Gerätschaften als Aufbruchswerkzeug nutzen könnte. Machen Sie mögliche Aufstiegshilfen , wie Leitern oder Mülleimer, für Unbefugte unzugänglich.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.