Öffentliche Gewandführung durch das Schloss vor Husum: „Zwischen Tugend und Laster“ – die etwas andere Barockführung

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
05.11.2022
15:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Schloss vor Husum



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie bitte H I E R!



hCal:


Das Schloss vor Husum bietet am Samstag, den 5. November um 15 Uhr eine ganz besondere Führung an. Die Barockdame Maria Köhler zeigt ihren Gästen den Gegensatz barocken Lebens – „Zwischen Tugend und Laster“.

 

Die Barockzeit wurde von gegensätzlichen Polen bestimmt: dem Absolutismus und der Kirche, Leben und Tod, Diesseitsfreude und Jenseitssehnsucht, Aufklärung und mystische Innerlichkeit. Diese Gegensätze gipfelten in der absoluten religiösen Ekstase und ausschweifenden Sinnesfreuden. Der Dreißigjährige Krieg und das Königreich Frankreich dominierten diese Zeitepoche. In der Gewandführung „Zwischen Tugend und Laster“ zeigt die barocke Dame diesen Widerspruch des Lebens im Barock auf amüsante Art und Weise auf und führt dabei ihre Gäste durch das Schloss vor Husum.

 

Bitte melden Sie sich verbindlich an unter

Tel. 04841-2545 oder



per E-Mail: kasse@museumsverbund-nordfriesland.de.

 

Dauer:                        1,5 Stunden

Eintritt:                       11 € pro Person (inkl. Eintritt)

Teilnehmer:               mind. 9 Personen und ab 15 Jahren

 

Die Gewandführung „Zwischen Tugend und Laster“ ist auch auf Anfrage buchbar.



Nächster Beitrag

Gewandführung im Schloss vor Husum - Von Hexen, Henkern und durchgeknallten Weibsbildern

Sowohl Peter Goldschmidt, der die Hexenverfolgung in seinem Buch „Der höllische Morpheus“ vorantrieb, als auch Paul Ipsen, dessen Doktorarbeit das Ende der Hexenverfolgung einleitete, kamen aus Husum. Verglichen mit den großen Verfolgungswellen in Bamberg oder Würzburg wurden in Nordfriesland jedoch wenige Frauen der Hexerei angeklagt. Weitere Themen sind unter anderem […]