19. Liedkunst im Schloss vor Husum und der Theodor-Storm-Schule

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
19. Liedkunst im Schloss vor Husum und der Theodor-Storm-Schule
5 (100%) 1 vote[s]

Foto: Kreis Nordfriesland / Guballa(CIS-intern) – 2019 wird die Liedkunst im Schloss vor Husum zum 19. Mal stattfinden. Vom 22. bis zum 27. Juli 2019 widmen sich junge Sänger und Sängerinnen, Pianistinnen und Pianisten aus Europa, Amerika und Asien in einem Meisterkurs und Konzerten der inhaltlichen wie klanglichen Interpretation des „Liedes“.

Foto: Kreis Nordfriesland / Guballa

Für 2019 ist wiederum ein ganz besonderes Eröffnungskonzert (Montag, 22. Juli um 19.30 Uhr) im Rittersaal des Schlosses vor Husum) geplant. Ulf Bästlein, Charles Spencer und Preisträger der letzten Liedkunst werden Gustav-Jenner-Lieder nach Texten von Theodor Storm und Klaus Groth zu Gehör bringen. Die bekannte Schriftstellerin Susanne Bienwald wird neue ‚literarische Resonanzen’ auf die schleswig-holsteinische Künstler-Welt des späteren 19. Jahrhunderts vortragen und so Einblicke in diese ebenso faszinierende wie leider fast völlig vergessene kulturelle Blütezeit unserer Heimat gewähren. Der innovative Charakter eines solchen musikalisch-literarischen Abends zeigt einmal mehr, dass die Liedkunst im Schloss vor Husum es sich auch zur Aufgabe gesetzt hat, wesentliche Impulse zur Weiterentwicklung der schleswig-holsteinischen Gegenwartskultur zu geben.

Aus dem Meisterkurs ist ein kleines Festival mit dem Namen „Liedkunst im Schloss vor Husum“ geworden. Die Kursarbeit ist öffentlich und fand in den vergangenen Jahren große Resonanz bei einem ständig wachsenden Publikum. Die Teilnehmer(innen) studieren teilweise an Musikhochschulen, teilweise stehen sie schon als Profis im Beruf. Das Niveau des Meisterkurses, der in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Nordfriesland sowie der Kreismusikschule Nordfriesland veranstaltet wird, sichert eine Aufnahmeprüfung und ist erfahrungsgemäß sehr hoch.

In diesem Jahr wird der öffentliche Unterricht vom 23. bis 26. Juli aufgrund von Umbaumaßnahmen im Schloss vor Husum stattdessen in der Theodor-Storm-Schule in Husum stattfinden.

Bereits zum 19. Mal schreibt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein den ‚Nordfriesischen Liedpreis’ (1. Liedduo-Preis) aus. Der ‚ Freundeskreis-Liedpreis der Stiftung Husumer Volksbank’ (2. Liedduo-Preis) wird zum vierten Mal verliehen. Zum 15. Mal wird der Preis der Marienkirche Husum vergeben werden können. Zum zwölften Mal stiftet ein Hamburger Sponsor den Theodor-Storm-Klavierpreis für den besten/die beste LiedbegleiterIn. Zum neunten Mal wird der Nicolaus-Bruhns-Preis für den besten/die beste LiedsängerIn (gestiftet von Dr. Annemarie Hansen) verliehen werden. Und zum siebten Mal wird das Publikum des Abschlusskonzertes sich aktiv an der Preisvergabe beteiligen und eine(n) Publikumspreisträger(in) ermitteln. Dieser Preis wird gestiftet von Gabrielle Gumpert und Barbara Hess. Zum zweiten Mal wird eine herausragende Interpretationsleistung mit dem Hardenack Otto Conrad Zinck-Preis ausgezeichnet werden können. Dieser Preis ist nach dem bedeutenden und zu seiner Zeit berühmten Komponisten, Flötisten und Sänger Hardenack Otto Conrad Zinck benannt, der 1746 in Husum geboren wurde.

Die Preisträger werden im Abschlusskonzert am Samstag, dem 27. Juli, 18.00 Uhr durch eine Jury ermittelt. Die Veranstalter freuen sich sehr, dass wiederum renommierte Künstler, namhafte Agenten, Dirigenten, Rezensenten und Vertreter des öffentlichen Lebens ihrer Einladung nach Husum folgen werden und als Mitglieder der Jury dabei helfen wollen, die besten SängerInnen bzw. PianistenInnen zu ermitteln. Im Jahr 2019 werden wir die Ehre haben, Anne Schwanewilms (und damit eine der bedeutendsten Sopranistinnen unserer Zeit) als Mitglied der Jury begrüßen zu dürfen. Die weltberühmte Künstlerin, die häufig mit den derzeit bedeutendsten Dirigenten und Regisseuren zusammenarbeitet, ist als Opernsängerin auf allen wichtigen Bühnen präsent, gibt aber auch regelmäßig Liederabende, die von Ihrer außerordentlichen Liebe zu diesem intimsten Genre der Vokalmusik zeugen. Im Oktober 2017 wurde Anne Schwanewilms mit dem ECHO Klassik und im Januar 2018 mit dem GRAMMY ausgezeichnet.

Das Konzept des Meisterkurses mit Preisvergabe hat sich als überaus erfolgreich erwiesen und weithin große Beachtung gefunden. Die bisherigen Preisträger konnten sich international einen Namen machen und haben so die Husumer Liedkunst weithin bekannt gemacht.

Leiter und Gründer der Veranstaltungsreihe sind der international bekannte Sänger Ulf Bästlein und der Pianist Charles Spencer, einer der führenden Liedbegleiter unserer Zeit. Charles Spencer ist Professor für Liedgestaltung an der Musikuniversität Wien und zählt u. a. Jessy Norman, Christa Ludwig, Thomas Quasthoff, Thomas Hampson, Vesselina Kasarova und Elina Garança zu seinen musikalischen Partnern. Der Bassbariton Ulf Bästlein, in Husum aufgewachsen, ist Professor für Gesang an der Musikuniversität Graz und der Musikhochschule Lübeck. Die beiden Künstler verbindet eine langjährige intensive künstlerische wie pädagogische Zusammenarbeit.

Im Herbst 2018 wurde Ulf Bästlein für seine langjährigen Verdienste um das kulturelle Leben in Nordfriesland mit der höchsten Auszeichnung des Kreises Nordfriesland — dem Hans-Momsen-Preis — ausgezeichnet. Im Rahmen des Eröffnungskonzertes der Liedkunst 2018 kündigte er an, das Preisgeld für die Realisierung einer CD zur Verfügung stellen zu wollen, die Klaus Groth, Theodor Storm und Gustav Jenner gewidmet sein wird (mit Charles Spencer am Klavier). Durch diese CD sollen Jenners faszinierende Lied-Vertonungen von 17 Groth- und 19 Storm-Gedichten erstmals der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Gustav Jenner (1865 auf Sylt geboren) hatte es Klaus Groth zu verdanken, dass Johannes Brahms ihn als (Zeit seines Lebens einzigen) Kompositionsschüler annahm. Ulf Bästlein hat in den vergangenen Jahren u.a. CDs mit Liedern nach Lyrik der norddeutschen Dichter Theodor Storm (2004), Friedrich Hebbel (2014), Johann Heinrich Voß (2016) und Emanuel Geibel (2017) veröffentlicht, die in Presse und Funk große Beachtung fanden. Als Schleswig-Holsteiner, Germanisten und Sänger liegt es ihm sehr am Herzen, solche „norddeutschen Projekte“ zu realisieren und dann auch in innovativen Konzertformaten zu präsentieren.

Im Jahr 2005 wurde der „Freundeskreis Meisterkurs für Liedgestaltung im Schloss vor Husum“ gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, hochbegabten Musikern aus dem In- und Ausland die Teilnahme am Meisterkurs durch finanzielle Hilfe und/oder die Bereitstellung von Übernachtungsmöglichkeiten zu erleichtern. Interessenten, die die Arbeit dieses Freundeskreises unterstützen möchten, sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei Darlene Dobisch: kontakt@darlene-ann-dobisch.com

Vielleicht haben auch Sie Interesse daran, in die Kursarbeit „hineinzulauschen“? Der Unterricht ist öffentlich und beginnt (nach der Aufnahmeprüfung) am Dienstag, den 23. Juli um ca. 14 Uhr. In den folgenden Tagen wird täglich von 10 Uhr bis ? (d.h. open end!) gearbeitet, gesungen, gespielt, gerungen…. Aufgrund von Umbaumaßnahmen im Schloss vor Husum findet der öffentliche Unterricht in den Räumen der Theodor-Storm-Schule statt.

Mehr Informationen über den Meisterkurs sowie das Anmeldeformular finden sich auf www.liedkunst-schloss-vor-husum.de

Anmeldeschluss für Teilnehmer ist der 12. Juli 2019
Konzertkarten (15 €/erm. 10 € zzgl. VVK-Gebühr) sind erhältlich in der Schlossbuchhandlung, Tel. 04841- 89214 sowie an der Abendkasse.

Ein filmischer Bericht über die Liedkunst im Schloss vor Husum ist zu finden auf youtube: 2015- Jubiläum der Liedkunst im Schloss vor Husum

http://youtu.be/pDW3gCeiH9M

  1. Liedkunst im Schloss vor Husum

22.-27. Juli

Meisterkurs für junge Sänger und Pianisten unter der Leitung des Gesangsprofessors Ulf Bästlein und

des britischen Pianisten Charles Spencer. Nach einer intensiven Probenwoche, die sich der Interpretation

des „Deutschen Liedes“ widmet, werden im Abschlusskonzert Preise an die besten Sänger und

Pianisten vergeben.

Eröffnungskonzert am 22. Juli, 19.30 Uhr
„Die Welt ist lauter Stille, nur mein Gedanke wacht“. Lieder von Gustav Jenner nach Gedichten von Theodor Storm und Klaus Groth
Ulf Bästlein (Bariton) und Charles Spencer (Klavier) sowie Friedolin Obersteiner (Countertenor) und Maren Donner (Klavier)
„Dichter zweier Sprachen“- Zwei Dichter zwischen Hoch- und Plattdeutsch, Susanne Bienwald/Schriftstellerin.

Rittersaal, Schloss vor Husum

Öffentlicher Unterricht: 23. Juli ab 14.00 Uhr, 24.-26. Juli ab 10.00 Uhr
Ort: Theodor-Storm-Schule, Ludwig-Nissen-Str. 62, 25813 Husum
(Aufgrund eines Umbaus im Schloss findet der öffentliche Unterricht in den Räumen der Theodor-Storm-Schule statt).

 

Abschlusskonzert am 27. Juli, ab 18.00 Uhr mit Preisverleihung an die Teilnehmer des Kurses

Rittersaal, Schloss vor Husum

Konzertkarten: Vorverkauf: Schlossbuchhandlung, Schlossgang 10, Tel. 04841- 89214 sowie Abendkasse

Tageskarten für den Unterricht: Büro der Kreismusikschule Nordfriesland

www.liedkunst-schloss-vor-husum.de