BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei: Fahrer kein Führerschein, falsche Autokennzeichen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Süderlügum (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr kontrollierte
eine Streife der Bundespolizei in der Ortschaft Süderlügum einen
Mercedes der Richtung Dänemark fuhr.

Die Beamten stellten fest, dass das Autokennzeichen zur Fahndung
ausgeschrieben war. Einen Führerschein konnte der Fahrer er auch
nicht vorlegen. Auf Befragen gab der 23-Jährige zu, dass die
Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehören, einen Führerschein besitze er
auch nicht.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und die Autokennzeichen und
der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis,
Kennzeichenmißbrauch und Verstoß gegen das
Pflichtversicherungsgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Westerland/Sylt: Einbruch in Hotel, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Westerland/Sylt (ots) – In der Nacht von Mittwoch (12.06.19) auf Donnerstag (13.06.19) wurde in ein Hotel in der Elisabethstraße eingebrochen. Der oder die Täter betraten das Hotel, nachdem sie gewaltsam die Eingangstür geöffnet hatten. Im Hotel verschafften sie sich Zutritt in ein verschlossenes Büro und brachen dort gewaltsam […]