POL-FL: Husum – Nachtrag zu „Freitagmorgen: 31-jähriger schwerverletzt nach Beilattacke“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Nachtrag zu „Freitagmorgen: 31-jähriger schwerverletzt nach Beilattacke“
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Klarstellung: Der 29-jährige schlug mit einem Beil auf den 31-jährigen ein, der dabei schwer verletzt wurde.

OTS von 12:38 Uhr:

Freitagmorgen, 13.06.14, gegen 03:00 Uhr, erstattete ein 31-jähriger Anzeige beim Polizeirevier in Husum, nachdem er auf dem Gehweg der Straße Osterende in Husum Opfer eines Beilangriffes geworden sei:

Gemeinsam mit einem 29-jährigen Husumer habe er zuvor an einer privaten Feier teilgenommen und sich kennengelernt.

Im weiteren Verlauf habe man über eine ehemalige Lebensgefährtin und Kinder gesprochen, woraufhin die Stimmung umschlug und der 29-jährige erzürnt davonging.

Der 31-jährige habe den 29-jährigen an seiner Wohnanschrift zur Rede stellen wollen, als dieser aber mit einem Beil auf ihn losging. Dabei traf der Angreifer den (falsch: 29-jährigen / richtig: 31-jährigen) unter anderem am Bein.

Der Husumer begab sich zur Polizei und wurde vom Polizeirevier aus mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo eine schwere Verletzung attestiert wurde.

Beamte vom Polizeirevier Husum beschlagnahmten das Beil in der Wohnung des 29-jährigen Tatverdächtigen. Dieser wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten haben.

Der konkrete Tathergang ist noch unklar. Zeugen und Hinweisgeber, vor allem Beobachter des Angriffs, Passanten und Verkehrsteilnehmer, die sich zur Tatzeit im Bereich Osterende aufhielten, werden gebeten, sich mit der Husumer Kriminalpolizei unter 04841/830-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.