Guitar Heroes Festival in Joldelund – Das Bluesrock-Festival des Nordens!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Guitar Heroes Festival in Joldelund – Das Bluesrock-Festival des Nordens!
5 (100%) 1 vote

Krissy Matthews(CIS-intern) – Das „Guitar Heroes Festival“ in Joldelund übertrifft sich im April mal wieder selbst und geht mit einem großartigem Künstler Line-up an den Start. Vielleicht das bislang hochklassigste Programm in der Geschichte dieses Events.

Foto: Presse Krissy Matthews

Zum Auftakt am Freitag, den 28.04.2017, kommt mit Dan Patlansky ein guter Bekannter nach Joldelund. Schon vor 2 Jahren, im April 2015, begeisterte er die Festival-Besucher im Juke Joint restlos. Gerade mal 30 Jahre alt, gilt Dan Patlansky schon jetzt, als der beste Blues-Gitarrist, den Südafrika je hervorbrachte und genießt in seiner Heimat Legenden-Status. Das „Blues-Phänomen“, wie Dan Patlansky schlicht genannt wird, kombiniert Charisma, Charme und musikalisches Genie auf beeindruckende Weise. Eröffnet wird dieser Abend von einer Band, die erstmals beim Guitar Heroes Festival dabei ist: die Lisa Lystam Family Band – „die neue schwedische Sensation!“. Die Band war eine große Überraschung bei der Europäischen Blues Challenge 2015 in Brüssel, wo die Schwedin und ihre blutjunge Truppe mit einem reifen Programm das internationale Publikum überzeugen konnten. Fantasievolle Songs, beeinflusst von traditionellem Blues und Roots Music ebenso wie von wilden 60´s R&B, werden in einem kraftvollen Bandgewand präsentiert. Lisas großartige Stimme und eine bestens eingespielte Combo lassen dabei ein hochklassiges und spannendes Konzert entstehen.

Das Programm am Samstag, 29. April, lässt dann wirklich einen jeden Musikliebhaber mit der Zunge schnalzen. Nachdem sie im Dezember 2016 noch krankheitsbedingt absagen musste, holt nun die britische Bluesmusikerin Joanne Shaw Taylor mit ihrer Band ihren Auftritt in Joldelund nach. Ende September erschien das neue Werk „Wild‟. Aufgenommen wurde das Album in den Grand Victor Sound Studios in Nashville/Tennessee. Über die Aufnahmen in Nashville sagt Joanne, die auch schon mit Joe Bonamassa im Studio und auf der Bühne gestanden hat: „Im Grand Victor aufzunehmen war unglaublich inspirierend. Es ist ein legendäres Studio, Dolly Parton hat hier seinerzeit ,Jolene‘ und ,I will Always Love you’ aufgenommen, auch Chet Atkins hat hier gearbeitet. Eigentlich ist jedes Hit-Album aus Nashville genau hier entstanden. Ich bin sehr stolz auf mein neues Album, von dem ich hoffe, dass es viele hören werden.ʺ

„Wild“ ist der lang erwartete Nachfolger zu „The Dirty Truth“ von 2014, das von der britischen Presse gefeiert wurde. Mit Phil Bee`s Freedom aus Holland kommt eine noch junge Band, die aber in ihrer Heimat schon alles gewonnen hat, was man gewinnen kann. Mit der Formation King Mo machte sich Phil(ippe) B(astiaans) mit seinem charakteristischen Sound, der modern, aber belassen in der traditionellen Form des Rock & Blues bleibt, bei Kritikern und Publikum einen Namen. Nun – mit neuen Musiker Kollegen – als Phil Bee`s Freedom – geht es nahtlos weiter. Die Band harmoniert in kongenialem Wechselspiel. Das ist handgemachte Musik, zwei sich gegenseitig vorantreibende Gitarristen, Keyboard-Klänge voller Retro, groovende Rhythmusgruppe – alles „gesteuert“ von Phil’s Gesang. Musik die einen mitnimmt – eine perfekte Show – alles von höchster Qualität. Die Jeff Jensen Band aus Green Valley (Kalifornien, USA) werden viele sicher noch nicht kennen, das macht es umso spannender ihn Live zu erleben, denn er ist ein echtes Erlebnis.

Jeff Jensen lebte für einige Zeit in Chicago, wollte zurück in seine Heimat und auf dem Weg dorthin entschloss er sich einen Abstecher nach Memphis/TN zu unternehmen. Er kannte dort niemanden, hatte keinen Job und keinen Gig. Kaum dort angekommen sprach ihn Brandon Santini an, ob er nicht als Gitarrist in seiner Band spielen will. Gesagt getan, danach kam eine Welle ins Rollen die bis heute anhält. Jeff gründete mit Bill Ruffino am Bass und Robinson Bridgeforth am Schlagzeug seine eigene Band und tourt seitdem Kreuz und Quer durch die USA. Man sollte diesen Musiker einmal Live gesehen haben, erlebt haben. Jeff Jensen kann so richtig auf der Bühne ausflippen, sich austoben, nicht nur auf seiner Gitarre. Seine Shows können schon mal außer Rand und Band geraten. Seine Show balanciert Spektakulär zwischen Feuer und Eis, Blues, Soul und Roots. Musik aus dem Herzen der USA besser gesagt aus dem Herzen der Musik: Memphis/Tennessee.

Für alle, die dann noch nicht genug haben, klingt das Festival am Sonntag, 30.04., wie gewohnt wieder etwas besinnlicher aus. Mit dem 24jährigen Briten Krissy Matthews kommt ein in Joldelund bestens bekannter Musiker dieses Mal akustisch in Gerd’s Juke Joint. Schon im April 2014 gastierte er beim „Guitar Heroes“, seinerzeit als Trio. Im vergangenen Jahr kam er im April erstmals mit großer Band, als Quintett, auf Tour, um im Juke Joint ein neues Live-Album einzuspielen. Beim diesjährigen Blues-Brunch am Sonntagvormittag wird Krissy unterstützt von seinem langjährigen Schlagzeuger Max Maxwell, der bei dieser Akustik-Session Cajón spielen wird. Nachdem sie zusammen im April 2016 das 3-tägige Event in Joldelund eröffnet haben, werden sie nun im April 2017 das 3-tägige Fest beschließen und man darf schon heute gespannt sein, in was für einer Besetzung Krissy das nächste Mal in Joldelund auftauchen wird.

Guitar Heroes Festival – Das Bluesrock-Festival des Nordens!
28. bis 30.04.2017
in „Gerd’s Juke Joint“ Joldelund

(Bahnhofstr. 1, 25862 Joldelund)

Einlass: ab 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Freitag (28.04., Einlass 19:00 Uhr und Beginn 20:00 Uhr):
Dan Patlansky Band (Südafrika) + Lisa Lystam Family Band (SWE)

Samstag (29.04., Einlass 19:00 Uhr und Beginn 20:00 Uhr):
Joanne Shaw Taylor (UK) + Phil Bee`s Freedom (NL) + Jeff Jensen Band (USA)

Sonntag (30.04., Einlass 11:00 Uhr und Beginn 11:30 Uhr):
Krissy Matthews (UK) & Max Maxwell – Solo Acoustic (UK)

Der Vorverkauf für dieses Festival ist soeben gestartet. Karten gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen (u.a. den Geschäftsstellen der SHZ) über Reservix. Außerdem bei der Joldelunder Bioland-Bäckerei, Brigittes Bäckerpost Risum-Lindholm, Tankstelle Martensen in Goldelund, bei Costa-Sirtaki in Bredstedt und den bekannten VVK-Stellen u.a. Moin Moin, Konzertkasse Streiber in Kiel und im Internet über www.reservix.de oder auch www.german-concerts.de!

Die Karten kosten im Vorverkauf für den Freitag und Samstag je 25,00 € zzgl. Gebühren, Abendkasse je 29,00 €. Und für den Sonntag-Blues-Brunch 12,00 Euro zzgl. Gebühren im Vorverkauf, an der Tageskasse 14,00 Euro.

Ticket-Hotline: 0172 / 977 47 08 * www.jukejoint.joldelunder.de