Dieses Jahr sinkt die Gasrechnung!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Dieses Jahr sinkt die Gasrechnung!
Bewerte diesen Beitrag

verbraucherzentrale(CIS-intern) – Die diesjährige Heizkostenabrechnung beinhaltet für viele Verbraucher dank des letzten milden Winters eine Gutschrift statt der gewohnten Nachforderung. Doch bitte nicht zu früh freuen, der nächste Winter kommt! Auch wenn die Zahl der verbrauchten Kubikmeter Gas im letzten Jahr sank und die Gaspreise derzeit konstant scheinen, so empfehlen die unabhängigen Energieberater der Verbraucherzentrale das mögliche Plus jetzt in eine sinnvolle Dämmmaßnahme zu investieren und sich durch einen Versorgerwechsel die günstigen Tarife zu sichern. Durch einen Wechsel des Gasversorgers können Verbraucher unter Umständen mehrere Hundert Euro jährlich sparen! Darauf weist die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hin. Der Wechsel ist einfach und risikolos möglich und sichert schon für die aktuelle Heizsaison günstigere Preise.

„Eigentlich weiß es ja jeder – durch einen Wechsel des Anbieters lässt sich ohne weitere Anstrengung viel Geld sparen“, erklären die unabhängigen Energieberater der Verbraucherzentrale. „In der Beratung machen wir dennoch die Erfahrung, dass viele Verbraucher Angst haben, bei Problemen plötzlich ohne Gas da zustehen, oder zumindest einen erheblichen bürokratischen Aufwand vermuten.“ Diese Sorgen sind laut der Energieexperten aber unbegründet: Die Gasbelieferung ist über den örtlichen Grundversorger in jedem Fall gesichert.

Der Wechsel selbst ist völlig unkompliziert: Der Kunde schließt einfach mit einem neuen Anbieter einen Vertrag ab. Dieser kümmert sich um die Kündigung beim alten Versorger und alle weiteren Formalitäten. Dazu braucht der Kunde lediglich seinen bisherigen Vertrag, worin sich eine eventuelle Mindestvertragslaufzeit und die Kündigungsfrist finden. Für den Abschluss des Neuvertrages werden außerdem bisherige Kunden- und Zählernummer sowie der jährliche Verbrauch benötigt. Alle diese Daten finden sich im Normalfall auf der letzten Rechnung. Der Vergleich verschiedener alternativer Tarife ist über Vergleichsportale im Internet leicht möglich. Dabei sollte man aber auf die Voreinstellungen der Suchfunktion achten – Tarife mit Vorauskasse, komplizierten Bonusregelungen oder sehr langer Mindestvertragslaufzeit sind nicht empfehlenswert.

Hier kann jeder die Hilfe der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen: „Wir erklären Ratsuchenden, worauf es bei einem Anbieterwechsel ankommt, und helfen bei der individuellen Entscheidung.“ Und natürlich beraten unsere Experten zur energetischen Sanierung, Um- An- und Neubau!

Termine können jederzeit telefonisch unter 0431-59099-40 oder (0800) 809 802 400 (kostenfrei) vereinbart werden. Die Beratung findet dann in den 21 Beratungsstellen und Energiestützpunkten der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein statt: Flensburg, Niebüll, Westerland, Husum, Heide, Itzehoe, Schenefeld, Uetersen, Pinneberg, Kaltenkirchen, Norderstedt, Bad Segeberg, Bad Oldesloe, Geesthacht, Mölln, Lübeck, Eutin, Neumünster, Rendsburg, Kiel Schleswig.

Die Beratung findet regelmäßig zu allen Energiethemen statt und wird gegen eine Kostenbeteiligung ab 5 Euro/30 Minuten (7,50€/45Min.&10€/60Min.) durch qualifizierte Fachleute – Architekten, Bauingenieure, Bauphysiker und Versorgungsingenieure – kompetent durchgeführt. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell.

Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale

ist seit über 35 Jahren verlässlicher Begleiter auf dem Weg in eine energieeffiziente Zukunft. Deutschlandweit führt die Einrichtung jährlich über 100.000 Beratungen zu Themen wie Stromsparen, Anbieterwechsel, erneuerbaren Energien, Wärmedämmung, Heiztechnik und vielem mehr durch. Mit Erfolg: Jedes Jahr werden dadurch bis zu 600.000 Tonnen CO2 vermieden, zwei Milliarden kWh Energie eingespart und Investitionen in Höhe von mindestens 40 bis 80 Millionen Euro angestoßen. Die Energieberatung steht jedem privaten Verbraucher zur Verfügung. Unsere Berater informieren anbieterunabhängig und neutral. Sie sind ausschließlich den Verbraucherinteressen verpflichtet. Das wird durch die Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium garantiert. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder www.vzsh.de.

PM: Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V.

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!