POL-FL: NF, Sankt Peter-Ording / Stedesand B5 – 2 x Rinder entlaufen: Unfall, Diebstahl und Courage – 20.000 Euro Schaden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: NF, Sankt Peter-Ording / Stedesand B5 – 2 x Rinder entlaufen: Unfall, Diebstahl und Courage – 20.000 Euro Schaden
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Nordfriesland (ots) – > Unfall: Samstag, 14.05.16, gegen 02:15 Uhr, kam es auf der B5 bei Stedesand zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei ein 55-jähriger Caddyfahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen oder ausweichen konnte und in zwei auf der Fahrbahn laufende Jungrinder fuhr. Die Tiere verendeten, am VW entstand Totalschaden. Der Mann zog sich leichte Verletzungen zu. Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe, warnten den entgegenkommenden oder nachfolgenden Verkehr, trieben fünf weitere Jungrinder auf eine angrenzende Koppel, sorgten dafür, dass diese nicht erneut über die B5 liefen und verständigten den Landwirt. Ohne diesen selbstlosen Einsatz hing es nur vom Zufall ab, dass es nicht zu weiteren Schäden oder Verkehrsunfällen kam. Bislang ist unklar, auf welche Weise die Tiere von der umzäunten Koppel laufen konnten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18000 Euro.

> Diebstahl: Wenig später, gegen 06:00 Uhr, kam es zu einem weiteren Einsatz wegen entlaufender Rinder auf der Wittendüner Allee in Sankt Peter-Ording. Mehrere Helfer trieben die Tiere zurück auf die Weide, zu einem Verkehrsunfall kam es nach bisherigem Stand aber nicht. Im Rahmen der Ermittlungen meldete sich der betroffene Landwirt und zeigte an, dass man auf seiner Koppel einen „Roundpen“ (kreisrundes Zaungatter) von ca. 3 m Länge und 1,6m Höhe entwendet hatte. Dieser auch als „Texas-Gitter“ bekannte Zaun besteht aus 20 Einzelelementen, Rohrrahmen aus verzinktem Stahl. Möglicherweise hatten die Langfinger das Weidetor geöffnet, den Roundpen entwendet, aber das Tor zur Koppel nicht wieder verschlossen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04863/95206 bei der Polizeistation Tönning.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.