Benefizkonzert für die Renovierung der Färberorgel in Kotzenbüll

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Benefizkonzert für die Renovierung der Färberorgel in Kotzenbüll
Bewerte diesen Beitrag

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
04.11.2018
19:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort
St. Laurentiuskirche



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie bitte H I E R!



hCal:


Zu einem weiteren Benefizkonzert für die Renovierung der historischen Färberorgel in Kotzenbüll lädt der Orgelbauverein Kotzenbüll in die St. Laurentiuskirche in Tönning am Sonntag, den 4.11. um 19.00 Uhr ein.

Zu Gast sind der Hamburger Flötist Marc Sobolewski und der Elmshorner Organist Kristian Schneider.

Sie präsentieren ein Programm, das neben der bekannten g-moll-Sonate BWV 1020 von Johann Sebastian Bach auch eine musikalische Rarität der französischen Romantik beinhaltet: es erklingen zwei Sätze aus der Suite op. 34 von Charles-Marie Widor, ursprünglich komponiert für Flöte und Klavier; vom Krefelder Organisten Hans-Peter Kortkamp wurde der Klavierpart wirkungsvoll für Orgel bearbeitet.

Des Weiteren stehen Flötenkompositionen von Louis Durey, Carl Reinicke sowie Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Alexandre Guilmant auf dem Programm.

Marc Sobolewski wurde in Hamm / Westfalen geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg bei Ingrid Koch-Dörnbrak, Henrik Wiese und Moshe A. Epstein und schloss sein Studium sowohl mit dem Musiklehrer- als auch mit dem Orchesterdiplom ab.

Er war während des Studiums Mitglied der Kammermusikklasse von Albrecht Gürsching.2000 bis 2001 leitete Marc Sobolewski ein Tutorium der Flötenklasse von Moshe A. Epstein. Weitere musikalische Anregungen erhielt er auf Meisterkursen bei Jean-Claude Gérard und Alexa Still sowie durch Hans-Udo Heinzmann und Laurence Dean.

Marc Sobolewski wirkt als freier Musiker in zahlreichen Projekten (Oper, Konzert, Neue Musik) mit und ist als Dozent am Johannes-Brahms-Konservatorium tätig. Hier unterrichtet er seit Oktober 2005 Querflöte im Hauptfach sowie Methodik und Didaktik des Querflötenunterrichts.

Kristian Schneider studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg u.a. bei Prof. Wolfgang Zerer (Orgelliteraturspiel) und Prof. Jan Ernst (Improvisation), anschließend erfolgten umfangreiche private Studien bei Ben van Oosten in Den Haag.

Er ist Kantor an der St. Nikolaikirche in Elmshorn und Kreiskantor in Rantzau-Münsterdorf und übt eine umfangreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland aus.