7.-8. März: NOB Verspätungen drohen zwischen Husum und Niebüll

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
7.-8. März: NOB Verspätungen drohen zwischen Husum und Niebüll 5.00/5 (100.00%) 1 vote

P82sdfsd55715(CIS-intern) – Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn AG im Bereich Bredstedt/Hattstedt kommt es am 07. und 08. März 2015 in den Abendstunden auf der Strecke Hamburg-Altona – Westerland (Sylt) und zurück zu Verspätungen und geänderten Abfahrtszeiten. Am Samstag, den 07. März, ist in Richtung Norden bei NOB 81726 (Abfahrt Hamburg-Altona um 18:40 Uhr), zwischen Husum und Niebüll sowie in Richtung Süden bei NOB 81821 (Abfahrt Westerland (Sylt) um 18:52 Uhr) zwischen Niebüll und Husum Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Weitere Verbindungen sind von geänderten Abfahrtszeiten betroffen. Zusätzliche Verspätungen können nicht ausgeschlossen werden.

Die Busse bieten keinen Niederflureinstieg und sind daher für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste nicht geeignet. Für eine individuelle Reiselösung wenden sich mobilitätseingeschränkte Personen bitte an unseren Kunden-Service. Eine Mitnahme von Fahrrädern ist in den Bussen nicht möglich. Die Bushaltestellen für den Ersatzverkehr befinden sich in unmittelbarer Nähe der betroffenen Bahnhöfe.

Detaillierte Informationen über Fahrplanabweichungen und zu Baumaßnahmen der Deutschen Bahn AG oder DB AG (siehe oben) im Streckennetz der NOB können unsere Fahrgäste über den NOB Kunden-Service, Telefon: 01807 / 662 662 (die ersten 30 Sekunden sind für Festnetz und Handy kostenfrei, danach Festnetz 14 Ct/Min., Handy max. 42 Ct/Min.), im NDR Teletext auf den Seiten 794 und 795 des NDR Fernsehen und auf unserer Website: www.nob.de erhalten.

PM: Pressestelle Nord-Ostsee-Bahn GmbH