POL-FL: Wyk auf Föhr – Tatverdächtige nach Tötungsdelikt in U-Haft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Wyk auf Föhr/Flensburg (ots) – Eine 49-jährige Frau steht in dringendem Tatverdacht, am Sonntagmorgen ihren 51-jährigen Ehemann im gemeinsamen Haus in Wyk auf Föhr mit Messerstichen so schwer verletzt zu haben, dass er auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb. Seit heute Nachmittag befindet sich die Frau in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg wurde sie heute Mittag dem zuständigen Haftrichter vom Amtsgericht Flensburg vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl wegen Totschlages.

Die Ermittlungen zu dem Geschehensablauf und den Hintergründen der Tat dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Internationaler Museumstag mit Thorsten K. Hiebner im Haus Peters

0.0 00 (CIS-intern) – Auch in diesem Jahr beteili gt sich das Haus Peters wieder am Internationalen Museumstag. Am 21. Mai führt der Kieler Künstler Thorsten K. Hiebner ab 15 Uhr durch seine aktuelle Ausstellung „mehrsicht – einsicht. landschaften und stillleben“, die noch bis zum 18.6. zu sehen ist. Er […]
Foto: Presse Haus Peters