POL-FL: Verkehrskontrollen am Freitagnachmittag

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Kreis Schleswig-Flensburg (ots) – Am Freitag (14.08.2020) führte das Polizei Autobahn- und Bezirksrevier Nord, Fachdienst Schleswig in der Zeit von 06:30 Uhr – 12:30 Uhr wechselnde Standkontrollen in Erfde, Kropp und Schleswig mit vier Streifenwagenbesatzungen und einer Motorradstreife durch.

Der Schwerpunkt der Kontrollen lag bei der Überprüfung von Handwerkerfahrzeugen. Hier galt das Hauptaugenmerk der mitgeführten Ladung/Ladungssicherung.

Es wurden insgesamt folgende Verstöße festgestellt:

– 2 x Fahren unter Betäubungsmittel-Einfluss (§ 24a II StVG) – 4 x Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG) – 8 x Handyverstöße – 33 x Gurtverstöße – 4 x Anzeigen wegen mangelhafter bzw. nicht vorhandener Ladungssicherung (LKW) – 3 x Überschreitung HU (2x Verwarnung.; 1x Ordnungwidrigkeiten-Anzeige.) – 2 x Erlöschen der Betriebserlaubnis – 2 x Anzeige Fahrpersonalgesetz (Fahren ohne Fahrerkarte, fehlende Datensicherung; fehlende Prüfung der Fahrtenschreiber, bzw. Kontrollgeräte (§ 57b StVZO), fehlende Güterkraftverkehr-Lizenz) – 2 x mangelhafte Reifen (Untersagung der Weiterfahrt) – 1 x Missbrauch rote Kfz.-Kennzeichen – 1 x Fahrerlaubnis nicht mitgeführt – 1 x Geschwindigkeitsverstoß (Verwarnung) – 1 x keine vorschriftsmäßige Kindersicherung – 1 x § 111 OwiG (falsche Namensangabe) – 1 x Bericht § 87a Aufenthaltsgesetz – 9 x Kontrollberichte – 1 x Ordnungswidrigkeitenanzeige Fußgängerüberweg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4681561 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum- Achtung Betrug: Spendensammlerinnen sammeln Geld

0.0 00 Husum (ots) – Am Samstag (15.08.2020) erhielt die Husumer Polizei mehrere Hinweise, dass zwei weibliche Personen unter falschem Vorwand Spenden sammeln würden. Die Spendensammlerinnen hielten sich nach derzeitigem Kenntnisstand ausschließlich auf Parkplätzen vor Supermärkten/Einkaufszentren im Stadtbereich Husum auf. Die zwei unbekannten Frauen führten einen Spendenzettel mit sich, in […]